WIRTZ (DE) – CO-WI“R“TZ-19 / Lockdown Versions 2020

WIRTZ (DE) – CO-WI“R“TZ-19 / Lockdown Versions 2020

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔04.Februar 2021
WIRTZ (DE) – CO-WI“R“TZ-19 / Lockdown Versions 2020

Wie zig Tausend andere Musiker, ist natürlich auch Wirtz von dem derzeitigen Pandemie-Maßnahmen-Wahnsinn betroffen, und besonders die kleinen Firmen und Helfer um ihn herum, die ihm Live das beste Licht, den besten Sound, usw. ermöglichen, sehen derzeit einfach nur „blass um die Nase“ aus (um es vorsichtig auszudrücken). Da kam der Herr Wirtz gemeinsam mit seinem Passmann Matthias auf die Idee, eine Art Benefiz-CD auf die Beine zu stellen. Nicht irgendeinen normalen stinkigen Best-Of Mief oder ähnliches, es sollte etwas passendes, etwas stilvolles sein. Und weil das als schickes Bundle noch viel griffiger daherkommt, gibt es noch ein passendes Shirt für wenig Geld dazu.

Großartige Sache, und das gilt es auch zu unterstützen. Er kündigte sein Vorhaben bei FB an und es gab natürlich eine überwiegend positive Resonanz bei den treuen Wirtz Followern, so dass der Herr schnell den Worten Taten folgen lassen musste. Dann war es vollbracht: Co-WI“R“TZ-19 Lockdown Sessions 2020 war geboren; sehr einfach aber originell, ohne Booklet in ein 12″ Format Vinyl-Artwork gesteckt, (endlich wieder) den Wirtz Schädel auf Shirts gedruckt, handsignierte Autogrammkarte beigepackt und ab dafür. Natürlich streng hart limitiert, doch kündigte er bereits an, das Album auch zum Download für u.a. die Unglücklichen freizugeben, die das Bundle nicht mehr abgreifen konnten. Er schrieb dazu am Anfang 12.2020 bei FB:

Liebe Freunde,
sagen wir, wie es ist: WIR(tz) stehen bis zum Hals im Wasser. Die aktuelle Situation ist für alle kacke, für Musiker, die ihren Lebensunterhalt, ihre komplette Infrastruktur mit Live spielen finanzieren gehts schon lange ans Eingemachte. Das ist bei uns nicht anders. Noch härter trifft es gerade die Band und unsere Crew. Wenn sich das Ding nicht bald dreht, gehen der Musik bald ganz viele geile Menschen und unglaublich viel Talent verloren. Es wird still, es wird dunkel. Ausgerechnet in dieser Zeit.
Wir wollen nicht jammern, wir haben stattdessen ein neues Album gemacht. Ein ganz besonderes sogar. Auf „CO-WIrTZ-19 – Die Lockdown-Versions“ stehen elf Akustiknummern, wie wir sie im Frühjahr zusammen gefeiert haben. Als wir dachten, der Spuk sei vielleicht schnell vorbei. Ein paar Nummern kennt ihr schon, ein paar sind neu – und alle sind authentisch im Lockdown entstanden und in einem Studio gemischt worden, das wir uns bald nicht mehr leisten können.
Es ist das Album zur Zeit, über das wir in ein paar Jahren hoffentlich schmunzeln können, das uns gerade aber das Überleben als WIRTZ sichern muss. Man hört ihm die Liebe und den Zeitgeist an. Erinnert ihr euch an 2007, als ihr dieser wunderbaren Reise den entscheidenden Anstoß gegeben habt? Wir haben 500 Singles gepresst, ihr habt sie uns aus den Händen gerissen und damit die WIRTZ-Geschichte gestartet. Jetzt kommt es wieder auf euch an und wir wären geehrt, wenn ihr uns nochmal aushelfen wollt. Wir revanchieren uns mit dem Soundtrack zur Zeit.
Das Album gibt es exklusiv im Wirtzshop oder zum Download. Verschickt wird es im Januar 2021.
Passend zum Album gibt es das „“CO-WIrTZ-19“-Supporter Shirt. Dessen Erlös geht komplett an Band und Crew. All die geilen Typen, die mit uns seit Jahren durch dick und dünn gehen, brauchen unsere Solidarität – und Unterstützung, solange sich der Staat mit dem Schutz des Kulturbetriebs so schwer tut. Denn sonst gehen große Talente, Möglichmacher und Zusammenhalter unserer Branche verloren. Und wir Musiker stehen im Dunkeln und hören tut man dann auch nichts mehr. Also: Wer sich zur CD – oder auch ohne – ein schickes Teil sichert, macht uns eine gewaltige Freude!
Wir wissen, dass ihr alle teure Unplugged-Tickets zuhause behaltet, obwohl niemand weiß, wann wir spielen dürfen, dass euer Support schon immer außergewöhnlich war, dass es ohne euch noch nie ging und dass jeder zu knabbern hat. Umso mehr feiern wir jede einzelne Bestellung, die uns erreicht.
So oder so: Wir danken euch, denn WIRTZ geht seit 2007 nur zusammen.
Daniel und Matthias
 

Kurz darauf folgte diese Danksagung:

An der Stelle ganz kurz etwas persönliches: bitte nehmt Abstand von den ebay-Menschen, die dafür das Doppelte bis x-fache verlangen. Ich kann den Drang als Jäger und Sammler nachvollziehen, aber die Vernunft sollte an der Stelle die Oberhand behalten. Ihr unterstützt damit niemanden, denn die Alben wurden ja bereits gekauft. Ihr macht nur irgendwelche, ähhh… Menschen damit sinnlos reicher. Dann kauft lieber den Wirtz Shop leer, da haben alle Beteiligten mehr von, was eigentlich generell für alle Musiker gilt.

Doch zurück zum Album, bzw. dem Inhalt, was hält denn Wirtz für seine Follower parat? Zuletzt veröffentlichte er „Unplugged II“ und wollte eigentlich ausgiebig touren… Nun hat er sich ein paar Perlen seiner Karriere herausgesucht und sie entweder nackt oder noch nackter gemacht. Was ihm im Großen und Ganzen gut gelungen ist, ich gehe auch von davon aus, dass die Hardcore-Verwirtzten das Ding gut feiern werden. Wer die musikalischen Beiträge der letzten Wochen und Monate von Daniel bei Youtube und Co. verfolgt hat, kann sich ungefähr ein Bild von dem machen, was produziert, gepresst und veröffentlicht wurde. Eine wirklich wunderschöne Idee um mit der Hilfe der Fans den Crews und Mitarbeitern etwas finanzielle Luft zu verschaffen. Die Höhe der Limitierung wäre noch interessant gewesen, doch letztendlich wissen alle stolzen Besitzer und Besitzerinnen, dass sie etwas ganz Besonderes im Regal zu stehen haben, und damit auch geholfen haben. Jedes kleine Bißchen hilft! Danke und Respekt dafür Herr Wirtz.

Fazit: Es gibt Bands, die es schaffen ihre Songs so weit runterzudrehen, dass man schon ein gewisses Lagerfeuerfeeling vermittelt bekommt. Es gibt aber auch Musiker, die es mit noch viel mehr Hingabe, Gefühl und Herzblut schaffen, einen Song dermaßen auf das Nötigste zu reduzieren, und trotzdem dabei eine völlig neue, kuschelig-heimelige Atmosphäre schaffen können. Dazu gehört Daniel Wirtz. Und dazu gehören auch die 11 aktuellen Songs / Neuversionen / Remixe (wie man es letztendlich auch immer nennen will) die minimal, dramatisch, tragend verspielt, bedrückend und frei aus den Boxen schleichen. Das Wetter passt, die vorherrschende teils bedrückte und bedrückende Stimmung auch. Also gemütlich auf die Couch, ´ne Flasche Roten geköpft (kein zwingendes Muss!!!) und in die Welt der Wirtz´schen Reimschmieden abgetaucht… Mir gefallen die Neuversionen und ich freue mich auch auf die (irgendwann dann mal) anstehenden Livedates.

Alle Daumen hoch!

Und eigentlich wünsche ich mir aber auch in dieser jetzigen Zeit einen starken packenden Song, der zum Durchhalten motiviert. Der die Menschen wieder positiv unter Strom stellt. Einen echten Kracher!

Tracklist:

01 Die fünfte Dimension

02 Akustik Voodoo

03 Im freien Fall

04 Das verheissene Glück

05 Banalität der Dinge

06 Nada Brahma

07 Bilder von damals

08 Heute weiss ich

09 Gib mich nicht auf

10 Wer wir waren

11 Entdeckung der Langsamkeit

Spielzeit: 53:04 Min.

VÖ: Januar 2021

Label: Wirtzmusik

Herkunft: Deutschland

Genre: Rock, Akustik Musik, Unplugged

Internet:

FB – https://www.facebook.com/wirtzmusik

HP – http://www.wirtzmusik.de/

Shop: https://www.wirtzshop.de/

Youtube:

Mehr WIRTZ (Reviews / Interviews / Fotos) bei uns:

WIRTZ (DE) – Die fünfte Dimension

Wirtz (De) – Best Of Wirtz 2007-2017

Interview: WIRTZ zur kommenden Doppeltour

Interview mit WIRTZ, 30-10-2017

LIVE- WIRTZ / DEINE COUSINE, 04-12-2018, Schlachthof / Wiesbaden

Wirtz „Die fünfte Dimension Tour 2018“, 03.12.2018, Hannover Capitol

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Alcatrazz (USA) – V

Alcatrazz (USA) – V

Wenn sich eine Band von einem Sänger trennt, der mit seiner einzigartigen Stimme, seinem Songwriting und charismatischen Art das Aushängeschild

Weiterlesen