UNPLACES (DE) – Changes

UNPLACES (DE) – Changes

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.Juni 2018
UNPLACES (DE) – Changes

Das ist astreines Ohren- und Kopffutter für Freunde von Muse, Placebo, Talk Talk, ansatzweise frühe Depeche Mode, bißchen Anne Clark; Pop, Synthiepop, Darkwave, ein bißchen Gothic-Flair und geht dabei sehr gefühlvoll in die Ohren und in die Beine. Muik zum träumen und tanzen. Ok, Rocker und Hardrocker müssen schon gewaltig über den Tellerrand blicken, werden aber mit sehr guter Popmusik belohnt, weit entfernt von dem Plastikmist der sich heutzutage in den Playlisten und Endlosrotationen der Radio-DJs tummelt. Die beiden Damen und der Herr aus Hannover und Bochum, haben sich hörbar intensiv Gedanken um Abläufe und Melodien gemacht, konnten die Sounds ihrer Einflüsse für sich vereinehmen und mit den eigenen musikalischen Vorstellungen kombinieren, ohne dabei direkt Gedanken an Klonerei veschwenden zu müssen.

Fazit: Während der Grundtenor eigentlich recht düster vorherrscht, funktionieren die Songs nicht nur bei Regen und Weltuntergang, sondern unterhalten auch bestens bei Sonnenschein mit Kopfhörer auf der Liege. Warum? Es sind die eingängigen Soundspielereien die nach „mehr“ rufen und das Konzept des Albums, welches sich natürlich auch in den Texten abspielt und nachdenklich macht. Rundum gelungenes, sehr emotionales Hörvergnügen! Gekrönt wird das Album noch durch die wirklich sehr feine Aufmachung im Mediabook, fett mit Doppel-Booklet, allen Texten zum Thema Veränderungen und Bildern, die das düstere der Musik untermalen.

Tracklist:

01. Utopia Dream
02. Escape
03. Changes
04. The Left Behind
05. Lost In Space
06. Such A Shame
07. Reset
08. Downshifting
09. Insight
10. Mister Bot
11. Freedom
12. Pseudo Reality
13. Against Ourselves
14. Open End

Line-Up:

Dorette Gonschorek – Gesang, Gitarre, Trompete, Sound-Programmierung
Petra Franetzki – Bass
Daniel Fasold – Schlagzeug

VÖ: 01-06-2018

Label: Tangrami Records

Spielzeit: 58:14 Min.

Herkunft: Deutschland

Genre: Pop, Dark Pop, Synthie Pop, Wave, Dark Wave, Rock, Gothic

Internet:

FB – https://www.facebook.com/Unplaces/

HP – http://www.unplaces.de/

Tourdates:

08.06.2018 Gelsenkirchen, Rock am Bahn-Werk

21.07.2018 Bochum, Bochum Total

06.10.2018 Magdeburg, Factory

15.12.2018 Witten, Metal for Mercy Christmas Special

Youtube:

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

LORDI (FIN) – Sexorcism

LORDI (FIN) – Sexorcism

In beinahe stoischer Regelmäßigkeit, veröffentlichten Lordi durchschnittlich alle 2 Jahre ein neues Album und beglücken Fans mit wortspielerischen Schlüpfrigkeiten, (meist)

Weiterlesen