LONELY ROBOT (UK) – Under Stars

LONELY ROBOT (UK) – Under Stars

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔25.Mai 2019
LONELY ROBOT (UK) – Under Stars

Ich bitte um Entschuldigung, dass das Review von Lonely Robot erst jetzt online erscheint, doch „Under Stars“ ist der letzte Teil einer Trilogie, dessen Vorgänger mir komplett unbekannt waren. Die Betonung liegt auf waren, denn ich musste mir die Vorgänger erstmal ranholen, mich reinhören, usw., um ggf. den abschließenden Part besser verstehen zu können. 2015 erschien „Please Come Home“, 2017 veröffentlichte er „The Big Dream“. Ein Jahr später, sollte bereits „Under Stars“ erscheinen, doch der Musiker John Mitchell (u.a. Arena, Kino, Frost,…) war zu sehr in anderen Jobs verstrickt, um sich für das Finale die nötige Zeit und Ruhe zu gönnen (sieht für ´nen 2-Jahrestakt auch besser aus!). Nun ist es soweit und der einsame Roboter sinniert über Generation Smartphone. Der Multi-Instrumentalist spielte zum Großteil alles selbst ein, hatte hier und da aber wieder etwas Schützenhilfe in Anspruch genommen. Craig Blundell sitzt an den Drums und von der Live-Formation kennen wir am Bass, Steve Vantsis.

Fazit: Aus meiner Sicht, bzw. Hörweise, ist „Under Stars“ das packendenste, kompakteste und ausgeglichenste Werk der Trilogie. Die Arrangements klingen gereifter, teilweise gibt es poppige bis AOR lastige Melodieführungen und an der Stelle wird auch klar, warum John Mitchell dieses Soloporojekt brauchte: Arena & Kino sind mehr Prog, John Mitchell solo ist eine offene, bombastische, breitgefächerte, vertonte Gefühlswelt und wird die bisherigen Anhänger nicht zu einer Note enttäuschen. Darf blind eingetütet werden. „The Only Time I Don’t Belong Is Now“ & „How Bright Is The Sun“ wuchsen mir am schnellsten ans Herz.

Und nun bitte alle 3 Alben am Stück live umgesetzt… Ich muss aber auch dazu sagen, dass man jedes einzelne Album auch hören und verstehen kann; es besteht kein wirklicher Zusammenhang, außer dem roten Faden, der aber auf jedem Album fertig gesponnen wird, das jeweilige Thema abschließt.

Tracklist:

1. Terminal Earth
2. Ancient Ascendant
3. Icarus
4. Under Stars
5. Authorship Of Our Lives
6. The Signal
7. The Only Time I Don’t Belong Is Now
8. When Gravity Fails
9. How Bright Is The Sun?
10. Inside This Machine
11. An Ending

Line-Up:

John Mitchell – Vocals, Guitars, Keys, Bass

Steve Vantsis – Bass
Craig Blundell – Schlagzeug

VÖ: 26-04-2019

Label: Inside Out Music

Herkunft: UK

Spielzeit: 49:50 Min.

Genre: Pop, AOR, Rock, Progressive Rock, Neo-Progressive Rock

Internet:

FB – https://www.facebook.com/johnchristianmitchell

HP – http://johnmitchellhq.com/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen