Wishbone Ash (GB) – Live At Rockpalast 1976

Wishbone Ash (GB) – Live At Rockpalast 1976

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.September 2019
Wishbone Ash (GB) – Live At Rockpalast 1976

1976 war die Welt für Andy Powell und Martin Turner noch in Ordnung. Als sie am 1. Dezember die Bühne der Kölner Sporthalle enterten, waren sie hierzulande bereits in aller Munde. Der Mitschnitt zeigt Wishbone Ash in der Besetzung Andy Powell (Gitarre), Martin Turner (Bass, Vocals), Laurie Wisefield (Gitarre) und Steve Upton (Drums) während der Tour zum Album „New England”, das in Deutschland noch ziemlich frisch auf dem Markt war. 1976 war Wishbone Ash auf dem Zenit ihrer Karriere. Ihre Alben, von „Pilgrimage“ bis hin zu „New England“, erreichten weltweit Top-Platzierungen in den LP-Charts, wurden mit Silber und Gold veredelt, die Band war ständig rund um den Globus auf Tour und Tracks wie „The King Will Come“, „Warrior“ oder „Blowing Free“ erlangten unter den Fans des gitarrenorientierten Progressive Rocks Kultstatus und sind Meilensteine der Rockgeschichte. Kennzeichnend für Wishbone Ash ist ihr melodischer, gitarrenorientierter Rock, der charakteristisch von zwei im Duett gespielten E-Gitarren, den Twin-Guitars, dominiert wird.

An diesem Abend zeigte sich die Band in absoluter Spiellaune und bewies, dass sie nicht umsonst wie ein heller Stern am Firmament glitzerten. Andy Powell, wie gewohnt mit seiner Flying-V, feuert die Soli wie kleine Feuerwerke ins Publikum, Laurie Wisefield, heute im Dienst von Snakecharmer, lässig im Hintergrund und Martin Turner legt zusammen mit Drummer Steve Upton das Fundament. Für Wishboen Ash Fans sind natürlich die beiden „Live Dates“ Alben essentiell und gehören in die Sammlung. Doch da die Band an diesem Dezemberabend einige Songs des aktuellen Albums „New England zum Besten gab, diese jedoch später kaum mehr in den Setlisten auftauchten, sollte auch dieser legendäre Mitschnitt seinen Platz im Regal finden.

Das einige Manko ist das 4:3 Bild, das in der heutigen Zeit einfach nicht mehr aktuell ist und bei Geniessern auch nicht unbedingt auf Gegenliebe stösst.

 

Fazit: Wishbone Ash at ist best.

  1. Runaway
  2. The King Will Come
  3. Warrior
  4. Lorelei
  5. You Rescue Me
  6. Persephone
  7. Outward Bound
  8. Mother Of Pearl
  9. It Started In Heaven
  10. Time Was
  11. Blowing Free
  12. Bad Weather Blues
  13. Jail Bait

 

Label: M.i.G. Music

VÖ: 30.08.2019

Laufzeit: 91:28 Min.

Herkunft: England

Stil: Classic Rock

Webseite: http://wishboneash.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/wishbone.ash.official/ Martin Turner: https://de-de.facebook.com/MartinTurnerExWishboneAsh/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

The 69 Eyes (FI) – West End

The 69 Eyes (FI) – West End

Seit fast dreissig Jahren existiert die Band, die Anfang der neunziger mit Sleaze Rock ihre Anfänge fand. 4 Alben mit

Weiterlesen