Sacrilege (GB) – The Court Of The Insane

Sacrilege (GB) – The Court Of The Insane

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.September 2019
Sacrilege (GB) – The Court Of The Insane

Sacrilege gehören zu den späten Ausläufern der NWoBHM, erschien das erste Demo doch erst 1983. Vielleicht ist das auch einer der Gründe weshalb die Band damals nie so richtig durchstarten konnte. Kaum gegründet, war dann auch recht schnell wieder Schluss. Erst seit der Neuauflage der Band und dem Erscheinen des ersten richtigen offiziellen Albums „Sacrosanct“ scheint die Band um Originalmitglied Bill Beadle den Weg in die Spur gefunden zu haben.

„The Court Of The Insane” klingt dann auch genau so, wie man ein Album in der Phase der frühen achtziger Jahre erwartet hätte. Rau, ungestüm und auf seine ganz eigene Art charmant. Dass die Band dabei mit ihrem fast schon antiquiert wirkenden Sound nicht unbedingt überall auf Gegenliebe stösst, liegt auf der Hand. Dafür klingen einige der Songs auch zu normal, zu bieder und fast schon angestaubt. Vielleicht wäre es ratsam gewesen sich ein wenig dem Zeitgeist anzupassen und sichnicht nur in der alten Schublade zu verkriechen. Doch als ein Album, das nichts mehr will als an alte Zeiten zu erinnern, taugt es allemal. Für Freunde der späten NWoBHM Zeit ist es auf jeden Fall ein Anchecken wert.

 

Fazit: Einfach strukturiert und in der damaligen Zeit zu sehr gefangen.

  1. Celestial City
  2. Lies
  3. The Court Of The Insane
  4. Bring Out Your Dead
  5. Depression
  6. No Bequeath
  7. The Prophet
  8. Unhinged Mind
  9. I Can Hear The Silence
  10. Ride Free

 

Label: Pure Underground Records

VÖ: 02.08.2019

Laufzeit: 55:12 Min.

Herkunft: England

Stil: NWoBHM

Webseite: http://www.sacrilegenwobhm.com/

Facebook: https://www.facebook.com/Sacrilegerock/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

The 69 Eyes (FI) – West End

The 69 Eyes (FI) – West End

Seit fast dreissig Jahren existiert die Band, die Anfang der neunziger mit Sleaze Rock ihre Anfänge fand. 4 Alben mit

Weiterlesen