Ultraphonix (USA) – Original Human Music

Ultraphonix (USA) – Original Human Music

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔03.August 2018
Ultraphonix (USA) – Original Human Music

ULTRAPHONIX ist die neue Band von Corey Glover (Living Colour), George Lynch (Dokken, Lynch Mob) und der großartigen Rhythmus-Sektion bestehend aus Schlagzeuger Chris Moore und PanchoTomaselli am Bass.

Ihr Debütalbum „Original Human Music“ wurde co-produziert von Bob Daspit (Sammy Hagar) und spiegelt die Magie zwischen Corey Glovers ikonischer Stimme und Gitarrist George Lynchs einzigartigem Spielstil wider.

Die Einzigartigkeit von ULTRAPHONIX liegt insbesondere im Songwriting und in der Qualität der einzelnen Songs. „Original Human Music“ ist ein Album, das sich durch Coreys tiefgründige und nachdenkliche Texte auszeichnet, gepaart mit dem warmen und starken Gitarrenspiel von George Lynch. Eine Rhythmus Sektion, der musikalisch keine Grenzen gesetzt ist, untermalt diesen ausdrucksstarken Sound.

Um Lynch zu zitieren: “The album sounds like a fusion of early Chili Peppers meets King Crimson meets Judas Priest! It’s a super fun band.” Mit dieser Aussage liegt der gute George auch gar nicht so weit weg, von dem, was dem Hörer in die Lauschlappen dringt. Eine bunte Mischung aus King’s X meets spätere Extreme („Waiting For The Punchline“) und Living Colour. Selbst kleine psychedelische Spielereien finden sich immer mal wieder zwischendurch ein, bieten eine willkommene Abwechslung zu den funkigen Hardrocksounds, die vor allem von der eindringlichen Stimme von Corey Glover leben. Doch auch Saitenhexer Lynch spielt songdienlich, stellt sich nicht in den Vordergrund, sondern zeigt sein Können erfrischend erneut auf. Ohnehin hat der Tausendsassa in den letzten Jahre eine Aktivität an den Tag gelegt, dass man sich unweigerlich die Frage stellt, ob der Mann eigentlich auch mal schläft. Lynch und Glover ist hier mit ihren beiden Mitstreitern ein Album gelungen, dass auch durchaus ein paar Schattenseiten hat, als Komplettwerk aber absolut überzeugen kann. Mächtig viel Groove und ein Songwriting par excellence.

 

Fazit: Dicke Kaufempfehlung trotz einiger Längen.

 

  1. Baptism
  2. Another Day
  3. Walk Run Crawl
  4. Counter Culture
  5. Heart Full Of Ran
  6. Free
  7. Wasteland
  8. Take A Stand
  9. Ain’t Too Late
  10. Soul Control
  11. What You Say
  12. Power Trip

 

Label: earMusic

VÖ: 03.08.2018

Laufzeit: 52:14 Min.

Herkunft: USA

Stil: Hardrock/Funk/Progressive

Webseite: https://de-de.facebook.com/ultraphonix/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Nazareth (SCO) – Tattooed On My Brain

Nazareth (SCO) – Tattooed On My Brain

Gerade erst ist die üppige Box pünktlich zum 50. Geburtstag erschienen und schon steht mit „Tattooed On My Brain“ das

Weiterlesen