SUZI QUATRO (USA) – No Control

SUZI QUATRO (USA) – No Control

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔31.März 2019
SUZI QUATRO (USA) – No Control

Nachdem Frau Doktor Quatro bereits dem Cheffe zur Karriere Rede und Antwort stand, nahm sich die wohl 1. offizielle Influencerin die Zeit, um mit mir ein bißchen (u.a.) über´s aktuelle Album „No Control“ zu schnacken. Grundsätzlich lässt sich zusammengefasst bereits sagen, dass „No Control“ einfach nur nach Motorcity Suzi Quatro klingt. Oldschool durch und durch, doch im modernen Soundgewand, ohne die sympathische Erdung zu verlieren. Doch nach dem 1. Durchgang wird schnell klar, hier ist nicht alles wie gewohnt…auch der Sound / die Produktion brillieren auffallend. Doch lassen wir sie an dieser Stelle mal selbst zu Wort kommen:

Oh man, ich habe in den letzten Tagen über 60 Interviews gehabt, und eigentlich höre ich immer das selbe: es hat diese Energie oder es hat diese Ehrlichkeit, es hat ´ne Kante, usw. Es klingt nach der alten Suzi, aber nach der alten Suzi heutzutage, haha…usw. Ich bin 69 und keine 28 mehr und ich bin stolz darauf. Bei mir herrscht nach wie vor die selbe Attitüde, ich bin Rock´n´Roll, und werde das auch bleiben. Das wird der Grund sein, warum Suzi Quatro immer nach Suzi Quatro klingen wird. Wir haben im Studio meines Sohnes aufgenommen, bis auf 3 Songs, habe ich alles mit ihm gemeinsam geschrieben und produziert. Wir haben nichts geplant! Es hieß nicht, dass jetzt ein Album ansteht, oder so. Er wollte einfach mal mit mir etwas Gemeinsames machen und ich sagte ok. Wir gingen ins Studio und er spielte mir einige Sachen vor. Keine Ahnung wie es geschah, plötzlich hatten wir ein Album da. Das ist die Wahrheit. Wir hatten keine Ahnung, was für Songs wir schreiben würden, was dabei rauskommt, es war wirklich nichts geplant. Wir schrieben einen Song und alles nahm irgendwie seinen Lauf. Dadurch klingt das komplette Album sehr organisch, sozusagen Live.

Gibt es einen Song auf dem Album, der Euch trotz aller Lockerheit etwas Schwierigkeiten bereitete oder sich zum Lieblingsstück entwickelte?

Nein, es gibt keinen Füller auf dem Album, ich liebe sie alle. Es gibt nicht einen Song, den man skippen möchte. Es sind alles sehr gute Nummern und ich habe wirklich keinen Favoriten. Ich liebe das Album „No Control“, ich ich mag den Song „Bass Line“ denn ich kann Bass-Solo spielen -YEAH-, ich liebe den Headbanger „Macho Man“ (hat nix mit den Village People zu tun!),… „Strings“ ist der wirklich unüblichste Song, der von mir veröffentlicht wurde…hast Du denn einen Favoriten?

Ohja, „Strings“ ist wirklich eine echte Perle, mit „Macho Man“ lassen sich die nächsten Konzerte bestimmt hammerhart eröffen, und „Heavy Duty“ schwingt bei mir noch Stunden später im Ohr mit. Und wenn ich drüber nachdenke, wäre es schon wieder schade, wenn ich „Love Isn´t Fair“, „What It Says“ und den „Going Down Blues“ nicht erwähne.

Yeah, „Heavy Duty“ mag ich auch sehr.

Und ich verstehe nicht wirklich, was „Strings“ sagt. Wenn wir alle Puppen / Marionetten sind, wer ist der große Spieler?

Ich versuch´s, Dir zu erklären. Wir sind alle, jede Person auf dieser Welt, wir sind alle miteinander verbunden. Egal welche Sexualität, welche Religion, welche Herkunft…wir sind alle irgendwie miteinander verbandelt. Dazwischen kommt dieses verrückte Leben mit all seinen Verwirrungen und dem Durcheinander,…aber am Ende des Tages sind wir doch alle miteinander verbunden, verstehst Du?

Irgendwie schon. Aber wer zieht die Strippen? Wir selbst? Wirklich ein sehr interessanter Song. Wie kam es zu den beiden Bonustracks, die ja nun ganz anders klingen.

Aber wirklich komplett ganz anders klingen, und das wollte ich auch so. Ich wollte gern 2 Unplugged-Bonustracks, und die habe ich auch bekommen. Mein Sohn sagte zu mir, dass ich mich einfach mit Gitarre und Mikro hinsetzen soll, und er hatte recht. Gefühlvoll beschreibt die Atmosphäre der Songs sehr gut. Außerdem bin ich ein großer Bob Dylan Fan und wollte nur was mit Akustikgitarre, Bassgitarre und Mikro machen. 2 sehr schöne Bonustracks, die alles andere als nur Füllwerk sind.

Fazit: Das Album rockt! Nicht nur für Suzi Quatro Follower Pflichtprogramm… Schaut und hört es Euch auch auf der kommenden Tour an:

Australien Tour
16.02. AUS-Barossa Valley – Seppeltsfield Wines
17.02. AUS-Hobart – Royal Tasmanian Botanical Gardens
23.02. AUS-Bendigo – Bendigo Racecourse
24.02. AUS-Canberra – Stage 88 Commonwealth Park
02.03. AUS-Wodonga – Gateway Lakes
03.03. AUS-Kiama – Kiama Showground
09.03. AUS-Kariong – Mount Penang Parklands
10.03. AUS-Jacobs Well – Harrigans Drift Inn
16.03. AUS-Port Macquarie – Westport Park
19.-26.10 AUS-Sydney – Sydney Cruise „Rock The Boat“
27.10. AUS-Perth – Regal Theatre
28.10. AUS-Perth – Regal Theatre
30.10. AUS-Rockhamton – West End Hotel Arena
01.11. AUS-Gold Coast – The Star Theatre
04.11. AUS-Melbourne – Palais Theatre
06.11. AUS-Newcastle – Entertainment Centre
08.11. AUS-Sydney – Enmore Theatre
09.11. AUS-Sydney – Enmore Theatre

UK Tour
04.04. UK-Manchester – O2 Apollo
05.04. UK-Leeds – First Direct Arena
06.04. UK-Cardiff – Motorpoint Arena
07.04. UK-Brighton – Brighton Centre
09.04. UK-Newcastle – Metro Radio Arena
10.04. UK-Nottingham – Motorpoint Arena
11.04. UK-London – The SSE Arena
12.04. UK-Birmingham – Genting Arena
13.04. UK-Liverpool – Echo Arena
14.04. UK-Bournemouth – BIC

Deutschland Tour
24.04. DE-Berlin – Friedrichstadt Palast
30.04. DE-Schopfheim – Stadthalle
06.05. DE-Hamburg – Laeiszhalle
11.05. DE-Bremen – Metropol Theater
12.05. DE-Neuruppin – Kultur-Kirche
14.05. DE-Rostock – Stadthalle
15.05. DE-Hannover – Theater am Aegi
29.05. DE-Munich – Circus Krone
30.05. DE-Frankfurt – Alte Oper
30.08. DE-Plauen – Parktheater
31.08. DE-Thale – Bergtheater
01.09. DE-Kranichfeld – Freilichtbühne Niederburg
22.09. DE-Leipzig – Gewandhaus
28.09. DE-Dortmund – Westfallenhalle 3A
01.10. DE-Reutlingen – Stadthalle
02.10. DE-Kassel – Stadthalle
04.10. DE-Wuppertal – Stadthalle
05.10. DE-Osnabrück – Osnabrückhalle
07.12. DE-Heilbronn – Harmonie
13.12. DE-Dresden – Kulturpalast
14.12. DE-Jena – Sparkassen Arena

Europa Tour
22.03. SLO-Trencin – Sportova Hala
23.03. SLO-Bratislava – Istropolis
24.03. CZ-Olomouc – Clarion Congress Hotel
27.07. CH-Fahrwangen – Open Air
14.09. DK-Knebel – Fuglsocentret

Tracklist:

01 No Soul-No Control

02 Going Home

03 Strings

04 Love Isn´t Fair

05 Macho Man

06 Easy Pickings

07 Bass Line

08 Don´t Do Me Wrong

09 Heavy Duty

10 I Can Teach You How To Fly

11 Going Down Blues

Line-Up:

Suzi Quatro – Lead Vocals, Bass, Backing Vocals, Acoustic Guitar, Percussion

Richard Tuckey – All Guitars, Backing Vocals

Tim Reyland – Drums

Jez Davis – All Keyboards

Ray Beavis – Sax & All Horn Arrangements

Toby Gucklhorn – Trombone

Dick Hanson – Trumpet

Dionne Moss & Louise Hartley – Backing Vocals

VÖ: 29-03-2019

Label: Steamhammer / SPV

Spielzeit: 43:59 Min.

Herkunft: USA

Genre: Rock, Detroit Motorcity Rock

Internet:

FB – https://www.facebook.com/Suziquatrorocks/

HP – http://www.suziquatro.com/

Youtube:

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel