Ray Wilson (SCO) – Upon My Life

Ray Wilson (SCO) – Upon My Life

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔04.Dezember 2019
Ray Wilson (SCO) – Upon My Life

Als Ray Wilson mit Genesis 1997 das Album „Calling All Stations“ einspielte, stand er von heute auf morgen im Rampenlicht, musste sich viel gefallen lassen. Doch alles das konnte ihm in seiner ruhigen und charmanten Art nichts anhaben. Er begab sich auf Solo-Pfade und veröffentlichte seitdem 9 Studio-Alben. Lässt man einmal Stiltskin und Genesis außen vor, darf der Mann sein zwanzigstes Jubiläum feiern. Mit „Upon My Life“ erscheint nun eine Retrospektive über sein Schaffen.

Dabei erschien sein erstes richtiges Solo-Album „Change“ im Jahr 2003, doch auch Songs von „Millionairehead“, das damals noch unter dem Banner „CUT“ erschien, hat den Weg auf die Doppel-CD gefunden. Ray Wilson soll die Songs selber ausgesucht haben, was auch erklärt warum es einige Songs mit hohem Hitpotential nicht auf die Werkschau geschafft haben. Natürlich kann man immer darüber streiten und jeder Fan wird den ein oder anderen Song, seinen Liebling, vermissen. Doch im Vordergrund steht dieses untrügerische Gespür für den Song, der bei Wilson immer Vorrang genießt. Man stellt sich ohnehin die Frage warum er es nie geschafft hat ins große Rampenlicht zu treten. Alleine seine Stimme ist derart fesselnd, dass man nicht umhin kommt dem Mann zu lauschen. Ebenfalls natürlich wird er wohl Zeit seines Musikerlebens mit Genesis in Verbindung gebracht, weshalb er auch heute noch bei seinen Auftritten deren Songs immer wieder zum Besten gibt. Doch sollte das nicht über die Qualität seiner eigenen Songs hinwegtäuschen. Wer sich also bisher noch nicht mit dem Schaffen des Schotten auseinandergesetzt hat, sollte nun endlich zugreifen. Als kleinen Bonus gibt es mit „Come The End Of The World“ und „I Wait And Pray“ noch zwei neue Songs, die sich mit der derzeitigen Situation unseres Planeten und den ganzen Verwirrten auseinandersetzen. Düster? Ja. Kann er gut.

Fazit: Für alle, die bisher noch keinen Zugang zu Wilson als Solo-Künstler finden konnten, bietet die Doppel-CD eine ausgewogene Mischung seiner 9 bisherigen Alben.

CD1:

  1. Come The End Of The World
  2. Lemon Yellow Sun
  3. Take It Slow
  4. Ought To Be Resting
  5. Constantly Reminded
  6. American Beauty
  7. Wait For Better Days
  8. Bless Me
  9. Show Me The Way
  10. Rhianne
  11. Easier That Way
  12. She
  13. Gypsy
  14. Ghost

 

CD2:

  1. I Wait And I Pray
  2. Another Day
  3. Song For A Friend
  4. Alone
  5. Not Long Till Springtime
  6. She’s A Queen
  7. Change
  8. Ever The Reason
  9. Along The Way
  10. The Actor
  11. Goodbye Baby Blue
  12. First Day Of Change
  13. Makes Me Think Of Home
  14. On The Other Side

 

Label: Jaggy D

VÖ: 01.11.2019

Laufzeit: 126:18 Min.

Herkunft: Schottland

Stil: Rock

Webseite: https://www.raywilson.net/

Facebook: https://www.facebook.com/raywilsonofficial/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen