Mediøkrist (D) – Traumwelt

Mediøkrist (D) – Traumwelt

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔04.Juli 2019
Mediøkrist (D) – Traumwelt

Metalcore mit deutschen Texten ist schon etwas Besonderes und klingt manchmal auch ziemlich uncool. Die sechsköpfige Band Mediøkrist aus Duisburg und Krefeld legt mit „Traumwelt“ ihr Debütwerk vor.

Die ersten Töne des Openers „Eleos“ lassen noch nicht erahnen, was gleich über den Hörer hereinbricht. „Monochrom“ ist dann typischer Einheits Metalcore von der Stange, der als Innovation lediglich die deutsche Sprache zu bieten hat. Da es auch genau in diesem Stil weiter geht und man irgendwie nicht das Gefühl bekommt, dass noch irgendwas spannendes passiert, ist der Weg zur Stopp-Taste des Players ein sehr kurzer. Im Promoschreiben heißt es so schön, dass der Name Mediøkrist Durchschnittsmensch bedeutet. Was auch immer darunter zu verstehen sein soll, auf die Musik trifft das zu jeder Zeit zu. Zwar ist produktionstechnisch alles im grünen Bereich und das Ding ballert ordentlich aus den Boxen. Aber kann das reichen den ohnehin schon müden Hörer hinterm Ofen vorzulocken? Na ja, soll sich jeder seine eigene Meinung bilden, denn ein paar ganz gute Ansätze lassen sich dann doch irgendwo ausmachen.

 

Fazit: Nö.

  1. Eleos
  2. Monochrom
  3. Media
  4. Traumwelt
  5. #Danke Menschheit
  6. Phobos
  7. Katharsis
  8. Hypokrisie
  9. Neo Homo Superior
  10. Spiegel
  11. Omen
  12. Exitus

 

Label: Timezone

VÖ: 21.06.2019

Laufzeit: 39:53 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Metalcore

Webseite: https://www.mediokrist.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/mediokrist/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel