Mass (D) – Still Chained

Mass (D) – Still Chained

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔01.Mai 2019
Mass (D) – Still Chained

Es gibt Bands, die man eigentlich nie so richtig vermisst hat und doch kehrt sofort ein gewisser Nostalgiefaktor ein wenn neues Material auf dem Tisch landet. Bei den Bajuwaren von Mass ist es exakt genau so. Die Alben aus den achtziger Jahren waren qualitativ im oberen Bereich anzusiedeln, nur so richtig hängen bleiben wollte damals nichts. Ich erinnere mich daran, als ich mir 1980 das damals gerade erschienene „Angel Power“ mit seinem grausamen Artwork zugelegt hatte und dann erstmal vom Songwriting ziemlich enttäuscht war. Irgendwie habe ich die Band dann auch wieder aus den Augen verloren, gab es doch damals mehr als genug junge und frische Bands zu entdecken, die irgendwie spannender waren. Erst als in den Zweitausendern vier Alben über SPV wiederveröffentlicht wurden, kam Mass wieder in mein Blickfeld. Nun also, ganze 32 Jahre nach der Auflösung der Band, haben die Regensburger ein neues Werk am Start.

Aus gesundheitlichen Gründen ist zwar nur noch Altmeister Günther V. Radny als einziges Originalmitglied dabei, doch die jetzige Besetzung scheint schlagkräftig genug zu sein. Dabei hat Radny sich selbst den Traum erfüllt und seine Band in genau der Zeit verwurzelt, in der sie damals unter die Räder kam. Hardrock mit gehöriger Schlagseite in Richtung Deep Purple und damit einem eher klassischen Sound der späten siebziger Jahre, der aber auch mit den Anfängen der Achtziger gehörig flirtet. Das klingt zwar stellenweise ein wenig altbacken, aber es gilt vor allem die alten Fans wieder zu begeistern und sie davon zu überzeugen, dass mit Mass wieder zu rechnen ist. Eine knackige Produktion, die einerseits zeitgemäss ist, sich aber andererseits auch wunderbar der angesprochenen Ära anbiedert, ist dabei ein dicker Pluspunkt. Doch auch die Songs können überzeugen, können ohne Weiteres mit ähnlichen Releases der heutigen Zeit mithalten. Der Spagat zwischen Damals und Jetzt ist Radny ausgezeichnet gelungen, hat er doch nie die Wurzeln der Band dabei aus den Augen gelassen. „Still Chained“ ist kein Meisterwerk. Es ist aber ein Album, das mehr als solide seine Spuren hinterlässt und gerne immer mal wieder aus dem Regal gezogen werden kann. Vielleicht ja auch noch in 32 Jahren.

 

Fazit: Welcome back, Boys.

  1. Back To The Music
  2. Straight To Hell
  3. Break Out
  4. Kick Your Ass
  5. Chained
  6. Devil’s Gate
  7. Restless
  8. Dark Night
  9. Shoot Out
  10. Cry It Out
  11. Born To Lose
  12. Time Runs Out
  13. War Law
  14. It Is Done
  15. We Are Back

 

Label: Pride & Joy Music

VÖ: 26.04.2019

Laufzeit: 64:13 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Hardrock/Metal

Webseite: http://mass-rock.com/de/band/

Facebook: https://de-de.facebook.com/MASS.since.1973/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen