The Magpie Salute (USA) – High Water II

The Magpie Salute (USA) – High Water II

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔18.Oktober 2019
The Magpie Salute (USA) – High Water II

Als im letzten August das Werk „High Water I“ erschien, war klar, dass es einen Nachfolger selben Namens geben wird. Rich Robinson hat „High Water II“ komplett alleine produziert. Das Album wurde teilweise im Dark Horse Studio in Nashville aufgenommen und zwar gleichzeitig mit dem Vorgänger Album „High Water I“ Album im Laufe des Jahres 2018. Die Band – Robinson, Marc Ford, Sven Pipien, John Hogg, Joe Magistro und Matt Slocum – arbeitete weiter an diesen Songs, mit zusätzlichen Sessions in den Rockfield Studios in Großbritannien nach Abschluss ihrer Europa-Tournee 2018.

Seit ihren Anfängen im Jahr 2016 wurden sie seitens der Presse und der Fans mit wahren Jubelstürmen empfangen, führten sie doch das Erbe der Black Crowes auf eine eindrucksvolle Art und Weise weiter.

Nun erscheint das zweite Studioalbum und setzt, wie nicht anders zu erwarten, anstandslos da an, wo der Vorgänger sein Ende fand. Nicht wirklich verwunderswert, sind die Songs doch zur gleichen Zeit bereits aufgenommen worden. Hier und da wurde noch ein wenig nachgebessert, doch die Seele der Songs blieb erhalten. So haben sich The Magpie Salute auch diesmal wieder dieser einzigartigen Mischung aus Americana, Rock, Southern Rock und Blues angenommen. Eindringlich, gefühlvoll, intensiv und gerne auch mal mit grober Kante gehen sie zu Werke. Ein kleines Highlight ist das herrlich countryneske „Lost Boy“, das von Gitarrist Marc Ford und Rich Robinson geschrieben wurde, als Special Guest hört man darauf als Background-Sängerin und Geigerin Alison Krauss, die bereits mit Robert Plant ein echtes Wunderwerk aufgenommen hatte und ihre Klasse erneut beweist. „High Water II“ ist laut Aussage von Rich Robinson Teil einer gemeinsamen Reise. „Ich habe die Reihenfolge speziell für jede Platte gewählt. Ich wollte, dass wir uns mit „High Water I“ der Welt vorstellen. Mit „High Water II“ wollte ich etwas tiefer gehen und Menschen an Orte führen, die sie vielleicht nicht erwartet haben.“ So ist „High Water II“ in weiten Teilen ein wenig offener, bringt die verschiedenen Einflüsse und Stile zusammen und schafft es doch für sich alleine bestehen zu können. Ein erneuter Beweis, dass Musik dieser Art noch immer zutiefst berühren kann.

Fazit: Wie nicht anders zu erwarten ist auch „High Water II“ ein kleines Meisterwerk, das sich vor keinem Album der Black Crowes verstecken muss.

  1. Sooner Or Later
    2. Gimme Something
    3. Leave It All Behind
    4. In Here
    5. You And I6Mother Storm
    7. A Mirror
    8. Lost Boy
    9. Turn It Around
    10. Life Is A Landslide
    11. Doesn’t Really Matter
    12. Where Is This Place

 

Label: Mascot Records

VÖ: 18.10.2019

Laufzeit: 47:10 Min.

Herkunft: USA

Stil: Rock

Webseite: http://themagpiesalute.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/TheMagpieSalute/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

WARSENAL – “Feast Your Eyes”

WARSENAL – “Feast Your Eyes”

WARSENAL – “Feast Your Eyes” Label: Svart Records Laufzeit: 36:31 min VÖ: 15.11.2019 Genre: Oldschool Thrash Metal WARSENAL sind ein kanadisches Powertrio in bester Krawalltradition.

Weiterlesen