Icon Of Sin (BRA) – Icon Of Sin

Icon Of Sin (BRA) – Icon Of Sin

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔17.April 2021
Icon Of Sin (BRA) – Icon Of Sin

Serafino Perugino, Boss des italienischen Labels Frontiers Records, ist schon lange für seine Vorlieben bekannt. So manchen Altstar hat er aus der Versenkung geholt, sich dabei aber auch nicht immer mit Ruhm bekleckert. Das neueste Projekt, das nun auf uns losgelassen wird, sind die Brasilianer Icon Of Sin (nicht zu verwechseln mit der Doom-Jüngern), die sich vor allem im klassischen Metal austoben.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Sänger Raphael Mendes, der mit seinen eindrucksvollen YouTube-Videos bereits eine feste Gefolgschaft hinter sich versammeln konnte. Der einzige Punkt, der zu bemängeln wäre, ist die stimmliche Verwandtschaft zu Bruce Dickinson. Eigenständigkeit und das Entwickeln eines eigenen Stils ist nicht jedem gegeben, weshalb man hier immer wieder an die lebende Legende Iron Maiden erinnert wird. Es stellt sich die Frage, warum man eine Kopie kaufen soll, wenn das Original noch aktiv ist. Doch es soll ja vorrangig um die Musik gehen und da haben die Brasilianer die Nase ganz weit vorne, ihre Hausaufgaben perfekt gemacht. 1+ mit Sternchen würde im Klassenheft stehen. Vielleicht haben die Brasilianer die Musik nicht neu erfunden und zu viel bei ihren Idolen geklaut. Doch wenn man seine Sache dermaßen gut macht und dabei mal eben locker Songs dieser Güteklasse aus dem Ärmel schüttelt, muss man der Band einfach die nötige Klasse attestieren. So stehen epische Songs neben den eingängigen und fast schon hypnotischen, wechseln sich mit schnellen Nummern ab. Man kann sicher geteilter Meinung sein. Doch die Klasse der Songs wird man dabei kaum in Frage stellen können. Eine willkommene Bereicherung des klassischen Metals.

Fazit: Die neuen Iron Maiden und würdige Nachfolger?

  1. Icon Of Sin
  2. Road Rage
  3. Shadow Dancer
  4. Unholy Battleground
  5. Nightbreed
  6. Virtual Empire
  7. Pandemic Euphoria
  8. Clouds Over Gotham
  9. Arcade Generation
  10. Hagakure (Intro)
  11. The Last Samurai
  12. The Howling
  13. Survival Instinct

Label: Frontiers Records

VÖ: 16.04.2021

Laufzeit: 65:03 Min.

Herkunft: Brasilien

Stil: Classic Metal

Webseite: nicht vorhanden

Facebook: https://www.facebook.com/IconOfSinMusic/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel