Cheap Trick (USA) – In Another World

Cheap Trick (USA) – In Another World

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔17.April 2021
Cheap Trick (USA) – In Another World

Fast 50 Jahre sind die Rockford Boys in Sachen Power Pop/Rock inzwischen unterwegs und haben in dieser Zeit 19 Alben vorgelegt. Dass dabei nicht immer alles Gold ist was glänzt, liegt ein Stück weit auf der Hand. Die letzten Alben waren allesamt gut, aber eben keine Meilensteine mehr. Hatte die Band ihr Pulver nach all den Jahren verschossen? Der Eindruck konnte leicht entstehen. Doch im Jahr 2021 scheinen die Bandmitglieder, von denen immerhin noch drei aus der Urformation dabei sind, einen Jungbrunnen für ihre Musik gefunden zu haben.

Denn „In Another World“ dürfte mit Abstand zu den besten Alben der langen Karriere gehören. Produziert wurde das Album von ihrem langjährigen Partner Julian Raymond und Cheap Trick machen darauf das, was sie am besten können: unauslöschlichen Rock’n’Roll mit überdimensionalen Hooks, schelmischen Texten und scheinbar unaufhaltsamer Energie. Typische Hymnen wie „Light Up The Fire” und “Boys & Girls Rock’n’Roll” stehen einer eher reflektierten, aber nicht minder überschwänglichen Betrachtung der Vergangenheit, Gegenwart und unbekannten Zukunft auf so auffallend starken Tracks wie „Another World“ und „I’ll See You Again“ gegenüber. „In Another World“ ist so unwiderstehlich und unmittelbar wie alles andere in Cheap Tricks ohnehin schon großartigem Katalog und zeigt die Band in Bestform – unendlich unterhaltsam und absolut unaufhaltsam. Die großen Melodien, die Hymnen, die locker mit den Harmonien der Beatles mithalten können und dabei doch eine Eigenständigkeit beweisen, sind alle wieder da. Das Album ist von einem leicht düsteren Gefühl der Unwissenheit durchdrungen und verleiht Songs wie „Another World“ und „So It Goes“ in diesen seltsamen Zeiten eine neue, eindringliche Tiefe. „The Party“ beispielsweise erinnert zunächst an die wilden Zeiten des Sunset Strips in den 80er Jahren, handelt in Wirklichkeit aber vom Leben am Rande des Todes. „Diese Platte spiegelt ganz besonders wider, was gerade in der Welt um uns herum passiert.“, führt Zander aus. „Wir waren immer eine positive Band und stets hoffnungsvoll, wenn auch hin und wieder ironisch. Doch nun, wo wir älter werden, spielen wir nicht mehr so sehr mit der Schadenfreude.“ Auch wenn die Texte vielleicht in manchen Momenten einer eher düsteren Vision folgen, starhlt die Musik das genaue Gegenteil aus, macht die Songs zu wunderbaren Mittanznummern, die man nach mehrfachem Hören nicht mehr aus den Ohren bekommt. Zwar sucht man den ganz großen Song, der das Zeug zum Hit hat, nach wie vor. Doch der Weg ist das Ziel und das zeigen die 2016 in die Rock &Roll Hall Of Fame aufgenommenen Rick Nielsen, Robin Zander, Tom Petersson und Daxx Nielsen (Drums seit 2010) hier als großwandiges Ohrenkino in Cinemascope.

Fazit: Fantastisch.

  1. The Summer Looks Good On You
  2. Quit Waking Me Up
  3. Another World
  4. Boys & Girls & Rock‘N’Roll
  5. The Party
  6. Final Days
  7. So It Goes
  8. Light Up The Fire
  9. Passing Through
  10. Here’s Looking At You
  11. Another World (Reprise)
  12. I’ll See You Again
  13. Gimme Some Truth

Label: BMG Rights Management

VÖ: 09.04.2021

Laufzeit: 45:20 Min.

Herkunft: USA

Stil: Power Pop/Rock

Webseite: https://www.cheaptrick.com/

Facebook: https://www.facebook.com/cheaptrick

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel