Fughu (ARG) – Lost Connection

Fughu (ARG) – Lost Connection

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.März 2020
Fughu (ARG) – Lost Connection

1998 gilt als das Gründungsjahr der Argentinier, womit sie zu den dienstältesten Prog-Bands ihrer Heimat zählen. Die aus Buenos Aires stammende Band hat dabei im Laufe der Jahre einen ganz eigenwilligen und schwer definierbaren Mix aus Hardrock, Thrash Metal, Jazz und Progressive Rock auf die Hörerschaft losgelassen, sich dabei aber auch immer mal wieder in die Nesseln gesetzt. Besonders Altsänger Santiago Burgi, der sich 2016 in Richtung Oper verabschiedete, war dabei ein Streitpunkt. Nach 102 Auditions für einen geeigneten Sänger hat die Band in Renzo Favaro einen adäqauten Ersatz gefunden.

Album Nummer 1 mit ihm liegt nun also vor. Dabei fällt zuerst auf, dass die Band ihrem Stil treu geblieben ist. Erneut vermengen sie Hardrock, Metal mit progressivem Rock, der häufig aber auch bizarre Strukturen annimmt. „Lost Connection“ ist kein Album für schwache Gemüter oder Chartshörer. Vertrackte Bassläufe, verspielte Gitarren und seltsame Gesangslinien verführen den Hörer, ziehen in den Bann. Dass bei allen Experimenten immer mal wieder die spätere Phase von David Bowie durchklingen mag, werte ich mal als Huldigung, denn als Plagiat. Die Argentinier scheinen selbstbewusst zu sein, sich ihrer eigenen Kreativität und Verrücktheit bewusst zu sein, setzen diese gekonnt in Szene. Für manchen Fan der progressiven Klänge könnte es vielleicht ein wenig zu viel des Guten sein, verlangt das Album doch definitiv einiges vom Hörer ab. Besonders in den Momenten, in denen der Metal zum Vorschein tritt, wird es manchmal arg anstrengend. Ansonsten kann man jedem offenen Musikfreund nur empfehlen sich des Albums einmal anzunehmen und ein eigenes Urteil zu bilden.

 

Fazit: Harter und schwerer Stoff aus Argentinien.

  1. Peggy
  2. Pixel Hero
  3. Call Now!
  4. Stay
  5. The Goat
  6. Told You
  7. Right From The Bone
  8. Martian
  9. What If
  10. Vexed Flower

 

Label: Eigenpressung

VÖ: 13.03.2020

Laufzeit: 55:31 Min.

Herkunft: Argentinien

Stil: Prog Rock

Webseite: https://www.fughu.com/

Facebook: https://www.facebook.com/fughu

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel