DragonForce (GB) – Extreme Power Metal

DragonForce (GB) – Extreme Power Metal

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔27.September 2019
DragonForce (GB) – Extreme Power Metal

Von Anfang an wurden die Londoner Boys um Jet, äh, Herman Li als die Speed Metal Ikonen gehandelt, die sie für manche Fans auch sind. Speed, Power und Melodie waren und sind ihr Markenzeichen. Einhergehend damit war das immer wieder kursierende Gerücht, dass die Band live überhaupt nicht spielen kann und die Soli im Studio gedoppelt würden. Inzwischen hat sich diese Meinung zwar ein wenig verändert, ein kleiner Zweifel bleibt aber nach wie vor. „Extreme Power Metal“, also eigentlich die Bezeichnung, die ihre damalige Plattenfirma der Band als Stempel aufdrückte, ist das mittlerweile achte Album seit Erscheinen des Debüts.

Wo DragonForce drauf steht ist auch DragonForce drin. So hat sich die Band spieltechnisch sicherlich weiter entwickeln können und hat das vor allem auch auf ihr Songwriting ausgedehnt. So erklingen die Songs, zehn an der Zahl, erneut wie aus einem Guss und haben abermals diese ungeheure Eingängigkeit vorzuweisen. Dass die Band aber nicht nur auf das Gaspedal treten kann, beweist sie diesmal mit dem herrlichen Midtempo-Kracher „The Last Dragonborn“, der für DragonForce Verhältnisse fast schon Balladencharakter hat. Doch jedes Klischee nutzt sich irgendwann mal ab und so wirkt DragonForce auf „Extreme Power Metal“ fast wie eine Kopie ihrerselbst. Was die Band einmal auszeichnete, ist nun einem ziemlich eindimensionierten Songwriting gewichen, das der ewig gleichen Formel folgt. Na klar, sind die Song gut prodzuiert und auch die typischen Trademarks sind in Hülle und Fülle vorhanden. Doch manches wirkt überzogen, von Kitsch durchzogen und so richtig will man der Band das einfach nicht mehr abkaufen. Fans der alten Alben kommen aber auf ihre Kosten. Nur neue Fans wird die Band damit wohl kaum gewinnen können. Der Tiefpunkt des Albums schliesslich ist die Coverversion des Celine Dion Hits „My Heart Will Go On“. Was soll sowas? Hat die Band nicht die Traute eigene Songs zu schreiben? Mangelnder kreativer Input? Mit sowas macht kann man sich auch ins Abseits schiessen.

Fazit: Für Fans ein Fest, für ihre Kritiker gefundenes Fressen.

  1. Highway To Oblivion
  2. Cosmic Power Of The Infinte Shred Machine
  3. The Last Dragonborn
  4. Heart Demolition
  5. Troopers Of The Stars
  6. Razorblade Meltdown
  7. Strangers
  8. In A Skyforged Dream
  9. Remembrance Day
  10. My Heart Will Go On

 

Label: earMusic

VÖ: 27.09.2019

Laufzeit: 52:51 Min.

Herkunft: England

Stil: Power Metal

Webseite: https://dragonforce.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/dragonforce/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen