Disillusion – Between (Single)

Disillusion – Between (Single)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔28.August 2020
Disillusion – Between (Single)

Disillusion (D) „Between“ (Vinyl-Single)
Label: Prophecy Productions
VÖ: 21.08.20
Spielzeit: 10 Min.
Genre: Prog-Art-Rock

Disillusion nutzen die „konzertfreie“ Zeit und konzentrieren sich auf neue Veröffentlichungen. Nicht nur mit Live-Studiokonzerte (The Rehearsal Room Sessions 2020), auch mit einer Neuauflage des Klassikers „Gloria“ von 2006, erstmal auf Doppel-Vinyl (Vö: 16.09.); und nun mit dieser Single-Auskopplung!
Der Song „Between“ war im Vorfeld als reines „Dankeschön“ an die Unterstützer-Fans (der Patreon-Support-Aktion) gedacht. Jene, die damals für die Aufnahmen von u.a. „Alea“ und „The Liberation“ die Band unterstützt haben, erhielten den Track on top.
Aber „Lockdown“-konzertfreie-Monate“ erzeugen nicht nur Frustration, sondern machen auch erfinderisch. Und nun auch möglich, dass sich Band und Label doch dazu entschlossen haben, diesen emotional-starken Song unters Volk zu bringen. Selbstverständlich als etwas spezielles: nämlich eine 7″ Vinyl-Single mit einem Bonustrack – natürlich limitiert!
Für meine Begriffe fällt „Between“ ein wenig aus dem Rahmen, wenn man sich dem letzten Output der Band „The Liberation“ nähert. Der Song ist viel seichter und einfühlsamer als sonst. Was mir durchaus auch erklärt, warum er es nicht direkt auf das lt. Album geschafft hat. 
Diese Single ist einfach nur „wunderschön“, voller Emotionen, zum „chillen“ gedacht. Vielleicht eine Art „Notghing Else Matters“ von Disillusion? Auch Parallelen zu Bands wie u.a. Riverside werden für mich sichtbar in „Between“ – und vielleicht bewegt sich Disillusion ja in eine neue Ära?!
Diese Single steht für mich daher „allein“ da, wie schon vor einigen Jahren der Song „Alea“, der die Karriere von Disillusion nach zu vielen Jahren Pause (endlich wieder!) einläutete.

 

„Between“ ist nicht nur etwas für die Unterstützer der Band oder reine Vinyl-Single-Sammler-Fraktion. Auch wenn der Song für meine Begriffe etwas zu kurz geraten sein mag, überzeugt er dennoch mit seinem einfühlsame Prog-Rock-Charakter und hat das Zeug groß zu werden. Aber auch die B-Seite mit der gelungenen Videoedit-Version „Time To Let Go“ vom aktuellen Werk ist die Sache wert. 
Nun denn, Hauptsache, es wird nicht wieder so lange dauern, wie zwischen „Gloria“ und „The Liberation“, was diese Combo anbelangt – doch davon ist ja nicht auszugehen, wenn man sie bei ihren letzten Shows Anfang des Jahres (u.a. 29.2. in Hannover!) gesehen und gehört hat. Zumal auch schon die Info vom Label bekannt geworden ist, ich zitiere: „…letzten Endes war ‘Between’ einfach zu stark, um der Mehrheit vorenthalten zu bleiben, also erscheint das Stück jetzt im klassischen 7“-Single-Format und verkürzt uns die Wartezeit auf Disillusions viertes Album, das bereits in Arbeit ist! „!!!

Tracklist:
Seite 1: Between – 4:55 Min.
Seite 2: Time To Let Go – 5:18 Min.

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

MINATOX69 – „Collapse“

MINATOX69 – „Collapse“

MINATOX69 - "Collapse" Label: Eigenveröffentlichung Laufzeit: 34:44 min VÖ: 12.06.2020 Genre: Modern Thrash Metal Die italienischen Barden von MINATOX69 waren mir bisher gänzlich unbekannt.

Weiterlesen