Die Puhdys (D) – Rock-Balladen

Die Puhdys (D) – Rock-Balladen

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔16.September 2019
Die Puhdys (D) – Rock-Balladen

Vor einigen Monaten erschien gerade mit „Puhdys In Rock“ die rockige Seite der erfolgreichsten Ostrocker, die vor 3 Jahren ihr letztes Konzert gaben und zugleich die Auflösung der Band bekannt gaben. Nun folgt quasi als Pendant dazu eine mit 39 Songs prall gefüllte Doppel-CD und zeitgleich eine 5er-LP mit einigen Raritäten auf der fünften LP in klarem Vinyl.

Schon von Anfang an waren den Puhdys auch die Balladen wichtig, was sich dann auch wie ein roter Faden durch die fast 50-jährige Karriere der 1969 gegründeten Band zog. Bereits auf dem Debütalbum war mit „Wenn ein Mensch lebt“ erste Zeichen einer Ballade zu erkennen. Im Laufe der Jahre und zahlreichen Alben haben sie sich Themen wie „Hiroshima“ angenommen, der herrlichen Ehrung John Lennons im grandiosen „He, John“ ein Denkmal gesetzt oder dem unverwüstlichen „Doch die Gitter schweigen“, das einst für die Krimiserie Polizeiruf 110 geschrieben wurde. Auch die Zeit der Friedensbewegung fand in „Das Buch“ seine Heimat, während in „Die Boote der Jugend“ der Konflikt zwischen Jung und Alt aufgearbeitet wurde. So stehen die Klassiker neben den eher unbekannten Balladen, die man trotzdem sofort ins Herz schließen möchte. Die Band hat es sich nicht einfach gemacht die Songs für diese Doppel-CD herauszusuchen. Es gibt zu viele Songs der Puhdys, die es verdient hätten ebenfalls zu neuen Ehren zu kommen. Viele Songs sind zu wahren Klassikern avanciert, während widerum andere ihr eher stilles und leises Dasein fristen. Kaum eine andere deutsche Band hat solch eine Hitdichte vorzuweisen, kann auf dermaßen viele Klassiker verweisen. Die Puhdys haben dabei zwar auch polarisiert, gehörten vor allem in der DDR bei einigen auch zu der belanglosen Sorte und wurden, da sie auch beim Klassenfeind spielen durften, von einigen schräg beäugt. Doch wenn sich eine Band über die Wende hinwegsetzen konnte, einen Kultstatus erreicht hatte und dabei Ost und West miteinander einheitlich bei den Konzerten abrocken zu lassen, dann kann man nur bestätigen, dass die Puhdys alles richtig gemacht haben. Wem das komplette Schaffen aus knapp 50 Jahren in seiner Menge zu viel ist, wird hier genauso fündig, wie bei den beiden Rock-CDs vor ein paar Monaten.

Fazit: Ein Stück deutsche Musikgeschichte in ruhigeren Tönen.

CD 1:

  1. He, John
  2. Perlenfischer
  3. An den Ufern der Nacht
  4. Hiroshima
  5. Kleiner Planet
  6. Das Buch
  7. Was bleibt
  8. Gigolo
  9. Puppenmutti
  10. Teddybär
  11. Regen
  12. Lebenszeit
  13. Es war schön
  14. Wenn ein Mensch lebt
  15. Doch die Gitter schweigen
  16. Ein Lied, das nicht vergisst
  17. Aus der Tiefe des Herzens
  18. JedeSeele
  19. Manchmal im Schlaf
  20. Bye, bye H’Arryvederci

 

CD 2:

  1. Bis ans Ende der Welt
  2. Blind geboren
  3. Lied für Generationen
  4. Sehnsucht
  5. Schlafe ein und fang die Träume
  6. Von der Liebe eine Leid
  7. Gefühle
  8. Ich liebe dich
  9. Spuren der Nacht
  10. Keinen Tag bereut
  11. Selige Sehnsucht
  12. Manchmal im Schlaf
  13. Alles hat seine Zeit
  14. Der Traum
  15. Gedanken
  16. Wenn ein Mensch
  17. Reise zum Mittelpunkt der Erde
  18. Einsamkeit
  19. Hoffnung

 

Label: Amiga/Sony Music

VÖ: 13.09.2019

Laufzeit: 153:12 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Deutsch Rock

Webseite: https://www.puhdys.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/puhdys.offiziell/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Vogelfrey (D) – Nachtwache

Vogelfrey (D) – Nachtwache

Schon länger unterwegs sind Vogelfrey aus Hamburg. Ihr neuestes Album (das fünfte) zeigt die Band von ihrer facettenreichsten Seite. Der Spagat

Weiterlesen