DIABOLOS DUST (DE) – The Reaper Returns

DIABOLOS DUST (DE) – The Reaper Returns

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔01.September 2018
DIABOLOS DUST (DE) – The Reaper Returns

Nach guten 5 Jahren melden sich Diabolos Dust zurück und durch das mächtige Drehen am Bandkarussell, erweitern sich auch die Einflüsse, die sich im Songwriting zu „The Reaper Returns“ jederzeit bemerkbar machen. Nun wird nicht mehr pur dem 80er Thrash gehuldigt sondern man baut auch auf Melodic Death-lastige Momente und Growls zu den thrashigen Shouts, wobei mir persönlich die Clean Vocal Passagen am besten gefallen. Aber das ist ja Geschmackssache. „The Reaper Returns“ ist eine solide Metalscheibe, die nicht nur ein Genre auf der Fahne geschrieben hat, und das ist an dieser Stelle leider ein kleines Manko…

Fazit: Wenn man das (leider) nur knapp 37 minütige Werk der Süddeutschen durchgehört hat, lernt man im Großen und Ganzen die vielen Sub-Genre des Metal kennen. Ein bißchen Priest hier, ein bißchen Kreator dort, ohne sich direkt bei den Bands zu bedienen. Mir fehlt an der Stelle einfach nur die Eigenständigkeit, und  dieses Manko hört man leider raus. Abwechslung und Facettenreichtum sind gut, doch das Songwriting ist einfach zu nah an den Bands, die von den Diabolos Dust Musikern wohl auch privat sehr gern und viel gehört werden. Wenn ich In Flames (ein sehr häufig genanntes Beispiel, was auch leider stimmt) hören möchte, dann lege ich mir deren Album ein. Etwas schade, denn grundsätzlich ist „The Reaper Returns“ ein hörenswertes Album, dessen Vorliebe für 80er Thrash trotz allem, über allem thront und sehr wohl Gehör verdient hat, denn auch die Produktion ist knackig und drückt klar aus den Membranen.

Tracklist:

01. The Reaper Returns
02. Roll Your Dice
03. Sanity
04. Fall Of The Gods
05. Blood And Fire
06. Dust
07. Warmachine
08. Hold On The Flame

Line-Up:

Peter Lohwasser – Vocals
Steve Peyerl – Guitar/Vocals
Anton Lini – Guitar/Vocals
Manfred Seitz – Bass
Stefan Fesser – Drums

VÖ: 24-08-2018

Label: Massacre Records

Spielzeit: 36:43 Min.

Herkunft: USA

Genre: Metal, Thrash Metal, Death Metal, Multi Metal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/diabolosdust/

HP – http://www.diabolosdust.de/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Vogelfrey (D) – Nachtwache

Vogelfrey (D) – Nachtwache

Schon länger unterwegs sind Vogelfrey aus Hamburg. Ihr neuestes Album (das fünfte) zeigt die Band von ihrer facettenreichsten Seite. Der Spagat

Weiterlesen