Der Hauptmann (DVD)

Der Hauptmann (DVD)

📁 Allgemein, Film, Reviews 🕔09.September 2018
Der Hauptmann (DVD)

In den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs findet der junge Gefreite Willi Herold auf der Flucht eine Hauptmannsuniform. Ohne zu überlegen streift er die ranghohe Verkleidung und die damit verbundene Rolle über. Schnell sammeln sich versprengte Soldaten um ihn – froh, wieder einen Befehlsgeber gefunden zu haben. Aus Angst enttarnt zu werden, steigert sich Herold nach und nach in die Rolle des skrupellosen Hauptmanns und verfällt dem Rausch der Macht.

Die auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte zeigt auf eindringliche Weise, wie selbst im Chaos der letzten Kriegstage etablierte Befehlsketten und Machtmechanismen funktionieren, und stellt den Zuschauer vor die Frage: Wie würde ich handeln? Nach zahlreichen Hollywood-Erfolgen kehrt Robert Schwentke mit DER HAUPTMANN nach Deutschland zurück und blickt tief in menschliche Abgründe. Zu den grandiosen Darstellern zählen neben Nachwuchstalent Max Hubacher auch Frederick Lau, Milan Peschel und Alexander Fehling.

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs, 1943, wurde der damals 18-jährige Stornsteinfegerlehrling zur Wehrmacht eingezogen. Nach Einsätzen in Italien wurde er schließlich, zurück in der Heimat, von seinen Kameraden getrennt und fand eine Offizierskiste mit der Uniform eines Hauptmanns als Inhalt. So entwickelte sich aus dem einfachen Gefreiten ein Offizier, der seine Macht und seinen Rang missbrauchte, ihn dazu einsetzte für mehr als 150 Tote verantwortlich zu sein. Der Schwindel flog noch vor Kriegsende auf und 1946 wurde er von einem britischen Militärgericht zum Tode verurteilt. Wer den Film zum ersten Mal sieht, kann sich nur unschwer den teils unheimlichen Bildern in schwarz-weiß entziehen, sich von dem Greuel abwenden. Der Wandel vom Soldaten mit Skrupel zum „Henker vom Emsland“ ohne Empathie wird von Schwantke eindrucksvoll und zutiefst bedrückend in Szene gesetzt. Manche Bilder verfolgen einen, zeigen sie doch den ganzen Irrsinn des Krieges auf und sind gleichzeitig eine Menschenstudie mit psychologischem Hintergrund. Gerade die erschreckenden und unmenschlichen Momente zeigen diesen ganzen Wahnsinn der letzten Tage des Dritten Reichs auf. Aber auch die Obrigkeitshörigkeit, das Anerkennen der Hierarchie und dem blinden Kadavergehorsam, der kein Hinterfragen zulässt.

Gerade in unserer heutigen Zeit ist ein Film wie dieser wichtiger denn je.

 

Label: Weltkino

VÖ: 07.09.2018

Laufzeit: 118 Min.

Herkunft: Deutschland

Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)

Ton/Sprachen: Stereo DD, DD 5.1/ Deutsch

FSK: 16

Webseite: http://www.derhauptmann-film.de/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen