Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman (GB) – Live At The Apollo

Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman (GB) – Live At The Apollo

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔09.September 2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman (GB) – Live At The Apollo

Als sich die Band Yes 1968 gründete konnte niemand ahnen, dass sie zu einer der weltweit einflußreichsten Bands werden sollte, die ein ganzes Genre mitbegründete. Im Laufe der Jahre aber kamen und gingen etliche Mitglieder, der beständigste aber war Sänger Jon Anderson. Doch 2008 geschah, was niemand vorhersehen konnte (oder wollte): es kam zum Bruch zwischen Yes und Anderson. Seitdem existieren zwei Bands unter dem Banner Yes, wobei jede Formation für sich das Recht auf den Namen beanspruchte, die Streitigkeiten aber nach dem Tod von Chris Squire ad acta gelegt wurden und man sich darauf einigte, dass beide Bands den Namen nutzen dürfen. Die Band um Jon Anderson fungiert als Yes featuring ARW und gab im Jahr 2017 gefeierte Konzerte, wovon der Mitschnitt aus dem Apollo in Manchester nun als Blu-ray, DVD, Doppel-CD und 3-fach LP erscheint.

 

Am Ende spielt es keine Rolle welche Formation man als Fan bevorzugt, versuchen doch beide Combos ihre Fans zu erreichen und von sich zu überzeugen. Die mitgeschnittene Show im Apollo zeigt die Band erstaunlich frisch, wobei besonders Jon Anderson eine mehr als gute Figur macht. Doch auch Trevor Rabin zeigt, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört und lässt die sechs Saiten seiner Stratocaster schwingen wie eh und je, während sich Tastenwizzard Rick Superman, äh Capeman, quatsch… Wakeman hinter seinem Keyboardpalast versteckt und doch stets präsent ist. Das Line-Up wird komplettiert durch Bassist Lee Pomeroy und den exzellenten Drummer Lou Molino III, die beide zum Gesamtsound einen entscheidenden Anteil beitragen.

 

Auf der Setliste standen an diesem Abend Song der gesamten Karriere, darunter Klassiker wie „Roundabout“, Owner Of A Lonely Heart“, „Heart Of The Sunrise“ und „Rhythm Of Love“. Gerade diese Formation mit Rabin hat die kommerziell erfolgreichsten Alben „90125“ und „Big Generator“ hervorgebracht und die Band vor allem in den 80er Jahren einem neuen Publikum nahe bringen können. Damit schließt sich ein Kreis, der Anderson und Co. in bestechender Performance zeigt und vor allem auf Blu-ray mit kristallklarem Bild und äußerst transparentem 5.1 Sound zu glänzen versteht.

 

Fazit: Es macht einfach Spaß dieser Band bei der Arbeit zuzuschauen.

 

  1. Orchestral Arr. Perpetual Change / Cinema / Perpetual Change
  2. Hold On
  3. I’ve Seen All Good People: I. Your Move II. All Good People
  4. Lift Me Up
  5. And You & I: I. Cord Of Life II.Eclipse III. The Preacher, The Teacher IV. Apocalypse
  6. Rhythm Of Love
  7. Heart Of The Sunrise
  8. Changes
  9. Long Distance Runaround / The Fish
  10. Orchestral Shade
  11. Make It Easy / Owner Of A Lonely Heart
  12. Roundabout

 

Label: earMusic

VÖ: 07.09.2018

Laufzeit: 120:00 Min.

Herkunft: England

Stil: Prog Rock

Webseite: http://www.yesfeaturingarw.com/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen