CRYPTOSIS (NL) – Bionic Swarm

CRYPTOSIS (NL) – Bionic Swarm

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.März 2021
CRYPTOSIS (NL) – Bionic Swarm

Um die Band Cryptosis vorzustellen, muß ich zurück ins Jahr 2013, als sich eine niederländische Band namens Distillator zusammentat, welche die Welt mit dicke Eier Oldschool Thrash ziemlich großmäulig beeindrucken wollte und auch konnte, denn Oldschool ist ja irgendwie immer gefragt. Nun ist die Welt nicht genug und zukunftsorientiert sollte man ja auch leben, denken und handeln. Also betrat die Band mit ihrem aktuellem Gebräu aus mächtig futurisch klingenden Metalsounds, die sich im modernen Thrash Metal und technischen Death Metal suhlen, neue Wege und nennt sich fortan Cryptosis, bevor es Debatten und Diskussionen gibt, warum die Band ihren Sound änderte, bla bla, und so weiter. Aber das beeidnrucken geht weiter…

„Bionic Swarm“ strotzt vor in die Fresse Sounds, zu denen der kleine familienfreundliche E.T. niemals notgelandet, sondern vor Angst weitergeflogen wäre. Manchmal weht ein ein extremer Hauch Black Metal Wind durch die durchaus lobenswerten Kompositionen, die mal schneller / mal nicht ganz so schnell, im Rahmen des Modern Thrash / Sci-Fi Thrash Metal einen wirklich hart und fett produziert in die Fresse haut. Ich bin geneigt, es ansatzweise auch Extreme Thrash Metal zu nennen und wie ihr lest, bin ich begeistert von unseren europäischen Nachbarn.

Fazit: Bärenstarkes „Wieder-Debüt“, ein weiteres hartes Highlight zum Frühling…

Tracklist:

01. Overture 2149
02. Decypher
03. Death Technology
04. Prospect Of Immortality
05. Transcendence
06. Perpetual Motion
07. Conjuring The Egoist
08. Game Of Souls
09. Mindscape
10. Flux Divergence

Spielzeit: 37:15 Min.

Line-Up:

Laurens Houvast – Vocals, Lead Guitar
Frank te Riet – Bass, Mellotron, Backing Vocals
Marco Prij – Drums

Herkunft: Niederlande

VÖ: 26-03-2021

Label: Century Media

Genre: Metal, Modern Thrash Metal, Death Metal, Black Metal,

Internet:

FB – https://www.facebook.com/CryptosisNL/

HP – https://cryptosis.net

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen