Bob Dylan (Featuring Johnny Cash) (USA) – Travelin’ Thru, 1967 – 1969: Bootleg Series 15

Bob Dylan (Featuring Johnny Cash) (USA) – Travelin’ Thru, 1967 – 1969: Bootleg Series 15

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.November 2019
Bob Dylan (Featuring Johnny Cash) (USA) – Travelin’ Thru, 1967 – 1969: Bootleg Series 15

Zwei Ikonen treffen aufeinander. 1967 wandte sich Bob Dylan der Country-Musik zu und nahm dabei auch Songs mit Johnny Cash auf. Jetzt sind in der famosen „Bootleg Series“ die Aufnahmen dieser Session erschienen. Ein absolut intimes Zeitzeugnis nicht nur für Dylan-Fans ist dabei entstanden, das eine völlig andere Seite der beiden streitbaren Ikonen aufzeigt und dabei auf drei CDs bisher unveröffentlichte Songs aus den Jahren 1967 bis 1969 versammelt. Während auf der ersten CD Songs aus den „John Wesley Harding“ und „Nashville Skyline“ Sessions zu finden sind, dabei untypisch für die Serie, da jeder Song in nur einer alternativen Version vorliegt, befinden sich auf den beiden anderen CDs die eingangs erwähnten Sessions mit Johnny Cash, der damals zu den größten Country-Stars zählte.

Diese Duette bilden die Aufnahmen vom 18. Februar 1967, als sich Bob Dylan und Johnny Cash bei einer Studioprobe in Nashville an ein gemeinsames Album herantasteten, aus dem dann aber leider nichts wurde. Einige Aufnahmen dieser Session kursierten jedoch in mehr oder minder guter Qualität seit einer Ewigkeit in Sammlerkreisen und waren dementsprechend rar. Nun also ist dieses einzigartige Material mit Traditionals und Cash-Standards („Big River“) in einem ausgezeichneten Sound zu hören. Dylan, der gerade nach einem Motorradunfall wieder ins Rampenlicht zurückkehrte, wollte, wie bei dem Vorgänger „Blonde On Blonde“ auch, wieder in Nashville aufnehmen und mit „John Wesley Harding“ entstand 1967 ein weiterer Klassiker in dem großen Schaffen Dylans. Im Februar 1969 kehrte er ins Columbia Studio A zurück, um die Arbeit an seinem Album „Nashville Skyline“ aufzunehmen. „Bob fragte mich, ob ich als Gastmusiker bei diesem Album mitwirken wollte“, so Johnny Cash in einem späteren Interview, „also fuhr ich ins Studio, die Techniker warfen die Bandmaschinen an und nahmen die ca. zweistündigen Sessions auf.“ Im Columbia Studio A fanden zwei Dylan/Cash Sessions statt: am 17. und 18. Februar 1969, mit einer Band, bei der auch der Rock’n’Roll-Pionier und Gitarrist Carl Perkins auf sechs Tracks mitspielte, unter anderem bei seiner eigenen Komposition „Matchbox“. Eine der interessantesten Entdeckungen auf „Travelin‘ Thru“ ist sicherlich das Dylan/Cash-Duett von dem Medley „Don’t Think Twice, It’s Alright/Understand Your Man“, wo zwei einzigartige Singer/Songwriter sich mit ihren jeweiligen Songs gegenseitig Tribut zollen. Besonders hier werden die Unterschiede zwischen dem tiefen Tenor von Cash und dem erstaunlich weichen Timbre Dylans deutlich. Darüberhinaus ist es die typische countryeske Instrumentierung der Songs, die Dylan in eine Rolle, ja, fast zwängen sollte, die er so wohl nie wieder eingenommen hatte und einen ganz eigenen Flair verströmt. Auch die drei Songs, die Dylan zusammen mit Cash in dessen TV-Show „The Johnny Cash Show“ im Juni 1969 vorgetragen hat und ein Auftritt mit dem Bluegrass-Pionier Earl Scruggs sind auf den CDs zu finden. Damit stellt „Travelin’ Thru, 1967 – 1969: Bootleg Series 15“ wohl eine der interessantesten Ausgaben der Bootleg-Reihe dar und gehört wohl nicht nur bei Dylan-Fans ins Regal.

Fazit: Eine der besten Kollaborationen, die nun endlich in Gänze vorliegt.

DISC 1

  1. Drifter’s Escape – Take 1 (Alternate Version)
    02. I Dreamed I Saw St. Augustine – Take 2 (Alternate Version)
  2. All Along the Watchtower – Take 3 (Alternate Version)
    04. John Wesley Harding – Take 1 (Alternate Version)
    05. As I Went Out One Morning – Take 1 (Alternate Version)
    06. I Pity the Poor Immigrant – Take 4 (Alternate Version)
    07. I Am a Lonesome Hobo – Take 4 (Alternate Version)
  3. I Threw It All Away – Take 1 (Alternate Version)
    09. To Be Alone with You – Take 1 (Alternate Version)
    10. Lay Lady Lay – Take 2 (Alternate Version)
    11. One More Night – Take 2 (Alternate Version)
    12. Western Road – Take 1 (Outtake)
  4. Peggy Day – Take 1 (Alternate Version)
    14. Tell Me That It Isn’t True – Take 2 (Alternate Version)
    15. Country Pie – Take 2 (Alternate Version)

 

DISC 2

  1. I Still Miss Someone – Take 5
    02. Don’t Think Twice, It’s All Right/Understand Your Man – Rehearsal
  2. One Too Many Mornings – Take 3
    04. Mountain Dew – Take 1
    05. Mountain Dew – Take 2
    06. I Still Miss Someone – Take 2
    07. Careless Love – Take 1
    08. Matchbox – Take 1
    09. That’s All Right, Mama – Take 1
    10. Mystery Train/This Train Is Bound for Glory – Take 1
    11. Big River – Take 1
    12. Girl from the North Country – Rehearsal
    13. Girl from the North Country – Take 1
    14. I Walk the Line – Take 2
    15. Guess Things Happen That Way – Rehearsal
    16. Guess Things Happen That Way – Take 3
    17. Five Feet High and Rising – Take 1
    18. You Are My Sunshine – Take 1
    19. Ring of Fire – Take 1

 

DISC 3

  1. Studio Chatter
    02. Wanted Man – Take 1
    03. Amen – Rehearsal
    04. Just a Closer Walk with Thee – Take 1
    05. Jimmie Rodgers Medley No. 1 – Take 1
    06. Jimmie Rodgers Medley No. 2 – Take 2
  2. I Threw It All Away
    08. Living the Blues
    09. Girl from the North Country
  3. Ring of Fire (Outtake)
    11. Folsom Prison Blues (Outtake)
  4. Earl Scruggs Interview
    13. East Virginia Blues
    14. To Be Alone with You
    15. Honey, Just Allow Me One More Chance
    16. Nashville Skyline Rag

 

Label: Columbia Records/Legacy Recordings/Sony Music

VÖ: 01.11.2019

Laufzeit: 133:46 Min.

Herkunft: USA

Stil: Singer/Songwriter, Folk

Webseite: http://www.bobdylan.com/

Facebook: https://www.facebook.com/bobdylan/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Diego Maradona  (Film)

Diego Maradona (Film)

Inhalt: DIEGO MARADONA ist der dritte Film des Oscar®-prämierten Regisseurs Asif Kapadia, der mit seinen Dokumentarfilmen SENNA und AMY schon mit

Weiterlesen