Bang Bang Romeo (GB) – A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy

Bang Bang Romeo (GB) – A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.November 2019
Bang Bang Romeo (GB) – A Heartbreaker’s Guide To The Galaxy

Sie waren die Überraschung auf der P!nk Tour im Sommer diesen Jahres: Bang Bang Romeo um die charismatische Frontfrau Anastasia „Stars“ Walker, die bereits mit Adele und Beth Dito verglichen wurde. Das Yorkshire-Trio, das zudem noch aus ihren Kollegen Ross Cameron und Rich Gartland besteht, ist eine Naturgewalt, die man auf dem Schirm haben sollte. Die Band ist auf ihrer Mission gegen die männlich-dominierte Musikindustrie, thematisiert Punkte wie Weiblichkeit, Body Positivity und Sexualität garniert mit einer wunderbaren Prise britischer Attitüde. Mit ihrer „einmal in 20 Jahren“-Stimme bringt Sängerin Stars regelmäßig das Publikum zum ausrasten.

Dabei ist ihre Musik, einfach betrachtet, gar nicht mal etwas besonders Neues. Doch es ist vor allem diese positive Energie, gepaart mit dieser faszinierenden Stimme, die den Reiz des Debüt-Albums ausmacht. Ein wenig Indie, ein wenig Soul, hier und da sogar Punk und eine Menge Rock erinnern in der vorgetragenen Intensität stellenweise auch an Beth Hart. Ein wahrlich beeindruckendes Werk ist der Band damit gelungen. In einer anderen Welt würde das Album in den Charts ganz oben stehen und die Radiostationen würden sich darum reissen Titel davon spielen zu dürfen. Aber in diesen Zeiten leben wir leider nicht. Hört euch einfach mal einen Song wie das megaeingängige „Galaxy“ an und versucht dabei eure Gliedmaßen still zu halten. Gelingt nicht so wirklich? Schön. Dann versteht ihr vielleicht ein wenig meiner Euphorie bzgl. dieses Albums, das zwar im Mittelteil ein wenig abrutscht, sich zum Ende hin aber nochmals aufbäumt und alles in die Waagschale wirft. Auch wenn einige Songs beim ersten Durchlauf noch nicht so richtig reinlaufen wollen, gerade wenn man die Performance noch vor Augen (und Ohren) hat, wird man mit jeder neuen Rotation mehr und mehr zum Fan von Powerröhre Anastasia „Stars“ Walker und ihren Kollegen. Ich bin sehr gespannt wohin es die Knallerfrau und ihre Mitstreiter noch führen wird.

Fazit: Ein Knaller.

  1. Intro
    2. Cemetery
    3. Shame on You
    4. Bag of Bones
    5. Chemical
    6. Adore Me
    7. You & I
    8. Invitation
    9. You Scared the Love Out of Me
    10. Runaway
    11. Over My Dead Body
    12. Natural Born Astronaut
    13. Love Yourself (feat. Example)
    14. Outro
    15. Beautiful World

 

Label: Eleven Seven Music

VÖ: 01.11.2019

Laufzeit: 46:36 Min.

Herkunft: Großbritannien

Stil: Indie/Rock

Webseite: https://www.bangbangromeo.com/

Facebook: https://www.facebook.com/bangbangromeo/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Diego Maradona  (Film)

Diego Maradona (Film)

Inhalt: DIEGO MARADONA ist der dritte Film des Oscar®-prämierten Regisseurs Asif Kapadia, der mit seinen Dokumentarfilmen SENNA und AMY schon mit

Weiterlesen