Bloody Heels (LV) – Ignite The Sky

Bloody Heels (LV) – Ignite The Sky

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔15.Juli 2020
Bloody Heels (LV) – Ignite The Sky

Die Italiener von Frontiers Records sind dafür bekannt alte Veteranen der 80er genauso zu reanimieren, wie auch junge und frische Talente zu fördern. Eines dieser jungen Talente ist die aus Lettland stammende Band Bloody Heels, die sich dem achtziger Jahre Hardrock verschrieben hat. Dabei beschränken sie sich aber nicht darauf einfach nur einer vergangenen Epoche hinterherzutrauern, sondern versehen ihre Songs mit modernen Elementen, die das Ganze dann zu keiner Sekunde altbacken, sondern frisch und zeitgemäß klingen lässt.

„Ignite The Sky“ ist das zweite Album der Letten, die sich 2012 in der Hauptstadt Riga zusammen fanden. Bereits der erste Lauschangriff macht klar, dass man mit der Band rechnen muss. Keine aufgesetzte Attitüde, kein Versuch sich irgendwo anzubiedern, sondern einfach frischer und moderner Hardrock, der vor allem mit seinen catchy Hooklines sofort ins Oberstübchen einzieht. Das Label beschreibt die Musik als Querverbindung zwischen Crashdiet, Crazy Lixx und der Heavyness von WASP und Kissin’ Dynamite. Wenn man ehrlich ist, hinkt dieser Vergleich zwar ein wenig, trifft aber vor allem bei Crazy Lixx ziemlich ins Schwarze. Doch der Dreck, den Crazy Lixx zu Tage fördern, fehlt hier größtenteils, ändert aber nichts an der Klasse des Albums. Denn glattgebügelt ist hier nichts. Alles klingt ehrlich und zeigt eine Band, die es wissen will, auf dem Sprung nach oben aber auch keine Kompromisse eingehen will. Hört euch einmal Songs, wie „Black Swan“ oder „Criminal Masterminds“ an und ihr könnt vielleicht nachempfinden weshalb sich die Band auf dem Weg nach oben befinden sollte. Für mich persönlich eines der frischesten Alben der letzten Zeit.

 

Fazit: Wenn alles passt, hat sich hier ein neuer aufgehender Stern eingefunden.

  1. Ignite The Sky
  2. Criminal Masterminds
  3. No Matter
  4. Sugar & Spice
  5. Farewell To Yesterday
  6. Black Swan
  7. Stand Your Ground
  8. Thin Line
  9. Silhouette
  10. Healing Waters
  11. Streets Of Misery

 

Label: Frontiers Records

VÖ: 10.07.2020

Laufzeit: 45:00 Min.

Herkunft: Lettland

Stil: Hardrock

Webseite: https://bloodyheels.bigcartel.com/

Facebook: https://www.facebook.com/bloodyheelsband

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen