Aeon Zen (GB) – Inveritas

Aeon Zen (GB) – Inveritas

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔31.Mai 2019
Aeon Zen (GB) – Inveritas

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich von der Londoner Band um Rich Hinks gehört habe, scheinen sie doch trotz regelmässiger Veröffentlichungen völlig aus dem eigenen Fokus verschwunden zu sein. Doch nun liegt mit „Inveritas“ das fünfte Album der 2008 gegründeten Band vor.

Das letzte mir bekannte Album wurde noch in mühevoller Kleinarbeit komplett von Hinks alleine eingespielt. Doch „Inveritas“ ist das erste Album, an dem alle Bandmitglieder beteiligt waren, sich in das Songwriting einbringen durften. Aeon Zen dringen mit „Inveritas“ tief in den Prog Metal vor und nähern sich dabei Dream Theater an, wie sie vor 30 Jahren mal geklungen haben. Vielleicht trägt auch das Seinige dazu bei, dass Hinks als Bassist bei den kanadischen Thrahern Annihilator in Lohn und Brot steht. Es ist zumindest das härteste Album in der Laufbahn der Briten bisher, glaubt man der eigenen Aussage. Verspielt, technisch absolut brillant und mit einem grossartigen Breitwandsound knallen die Songs aus den Boxen, nehmen den Hörer mit auf eine wilde und ekstatische Achterbahnfahrt durch den Prog-Kosmos. Komplex und dabei hoch melodisch, was vor allem am Gesang auszumachen ist, den wieder einmal Andi Kravljaca übernommen hat. Diesmal stösst Thrash Metal auf Prog und sogar jazzige Parts sind dabei auszumachen, was dem Album und den Songs aber vorblidlich steht. „Inveritas“ dürfte eines der besten Prog Metal Alben des Jahres sein.

 

Fazit: Fantastische Arbeit der Londoner.

  1. Rebel Theory
  2. The First And Only Line
  3. Another Piece That Fits
  4. The Last Alive
  5. The Treachery Of Images
  6. Disconnected
  7. The World Without Sky
  8. Inveritas

 

Label: Richard Hinks Music/Just For Kicks

VÖ: 10.05.2019

Laufzeit: 51:34 Min.

Herkunft: England

Stil: Prog Metal

Webseite: https://aeonzen.com/

Facebook: https://www.facebook.com/aeonzen/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Der Name der Rose (Serie)

Der Name der Rose (Serie)

Inhalt: Italien im Jahr 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville und sein Adlatus Adson von Melk erreichen ein abgelegenes Kloster in

Weiterlesen