27.10.2018 – Nothing More rocken das Paladium in Köln

27.10.2018 – Nothing More rocken das Paladium in Köln

📁 Allgemein, Live, Musik, Reviews 🕔07.November 2018
27.10.2018 – Nothing More rocken das Paladium in Köln

Am 27. Oktober hatte ich das Vergnügen, die texanische Band „Nothing More“ im Paladium in Köln zu sehen. Als Vorband von Bullet for my Valentine hatten die vier Alternative-Metaller den zweiten Slot des Abends. Frontmann Jonny Hawkins präsentierte in der ausverkauften Halle vom ersten Moment des Gigs eine extrem energiegeladene Show. Eröffnet mit „Do you really want it?“ ging es für mich mit der Kamera in den Fotograben. Da gab es dann noch „Let’em burn“ und „Don’t stop“ auf die Umme. Das Publikum der ersten paar Reihen war sichtlich begeistert und feierte die Texaner ordentlich ab! Insbesondere die weiblichen Fans waren von der Performance des durchtrainierten Sängers äußerst angetan. Der punktete nicht nur durch sein vergessenes T-Shirt, sondern auch durch eine agile und abwechslungsreiche Show, in der er und die Band stets den Kontakt zum Publikum suchten.

Organisatorisch etwas unglücklich wurden die Fotografen nach dem dritten Song aus der Halle geführt um das Kameraequipment abzugeben. Ein Prozedere, dass so lange gedauert hat, dass ich leider erst beim letzten Song „First oft he Year“ wieder zurück war. Auch der letzte Song saß und die Drumpadperformance des an Jim Morrison erinnernden Sängers riss auch bis in die hinteren Reihen des Paladiums die über 4.000 Besucher mit.

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen