Weckörhead (D) – Für Lemmy

Weckörhead (D) – Für Lemmy

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔09.Juni 2020
Weckörhead (D) – Für Lemmy

Gerade einmal ein Jahr ist es her, dass mir das Album „Taub für immer“ ins Haus flatterte. Motörhead auf deutsch? Kann das funktionieren? So waren die erste Fragen, die zwangsläufig auftauchen, wenn an einer, für viele Fans zumindest, Legende gekratzt wird. Aber wer Lemmy kannte, weiß, dass der Kult um seine Person ihm immer am Allerwertesten vorbeiging und er einfach nur Rock’n’Roll spielen wollte. Unter genau diesem Aspekt muss man die Osnabrücker um Markus Weckermann betrachten. Dann versteht man den Sinn und vor allem die Liebe zu Lemmy und seiner Musik am besten.

„Für Lemmy“ ist genau genommen nur halb neu, bestehen die ersten vier Songs doch aus der EP selben Namens, die bereits 2018 erschien. Die Songs wurden damals, ohne irgendwelche Proben vorab, live im Studio eingezimmert. Selbiges trifft auch fast auf die neuen sechs Songs zu, die aus der EP von damals nun ein stattliches Album mit 38 Minuten Laufzeit machen. Rau, ehrlich, dreckig – kurz… alles, was Lemmy lieben würde. Denn da kann man sicher sein: Lemmy hätte seine wahre Freude daran gehabt. Weckörhead spielen die Songs auf ihre eigene, raubeinige Art, bleiben dabei dem Original aber treu. Lediglich die Texte sollte man nicht bierernst nehmen, sind einige Passagen der Originale wohl kaum ins deutsche eins zu eins übersetzbar. Dafür haben sich Markus und seine Mannen auch mal einiges an Spaß erlaubt, sind dabei authentisch und feuern ihre Songs mal so eben ganz locker aus der Hüfte. Rock’n’Roll halt. Neben den neun Songs von Motörhead steht ganz am Ende mit „Brich das Gesetz“ noch eine verdammt geniale Coverversion des Judas Priest Klassikers „Breaking The Law“ und reiht sich nahtlos in die Energie der restlichen Songs ein. Der Knaller aber ist die Aufmachung der LP. Man spürt förmlich die Liebe zum Detail, muss anerkennen, dass es wohl derzeit keine bessere Aufmachung einer LP geben kann. In einem herrlichen dicken Kartoncover steckt das schwarze Gold, das es wahlweise auch in blau, rot oder weiß käuflich zu erwerben gibt. Daneben gibt es ein LP-großes Booklet mit satten zwanzig Seiten. Hier wird Wertigkeit mehr als groß geschrieben. Hinzu kommt, dass Markus ein verdammt feiner Kerl ist, dem man seine Liebe für Motörhead zu jeder Sekunde abkauft. Die Songs gibt es nur und ausschliesslich auf Vinyl, was das zusätzliche Extra ausmacht, muss Musik doch, wie es so schön in der Einleitung steht, auf Vinyl sein. Ein wenig Knistern gehört dazu. Das Album gibt es in den folgenden Konfigurationen – selbstverständlich handnummeriert:

„Für Lemmy“ LP auf weißem Vinyl mit schwarzen Schlieren (ltd auf 110 Stck) a 23,- €

„Für Lemmy“ LP auf transparent blauem Vinyl mit schwarzen Schlieren (ltd auf 100 Stck) a 23,- €

„Für Lemmy“ LP auf transparent rotem Vinyl mit schwarzen Schlieren (ltd auf 110 Stck) a 23,- €

„Für Lemmy“ LP auf schwarzem Vinyl (ltd. auf 201 Stck) a 20,- €

zzgl: 5,99 p+p

Zu beziehen ist das gute Stück direkt bei Markus. Schickt ihm einfach eine Mail an info@weckoerhead.de

Fazit: Einfach nur schön.

Seite A

  1. D-das Pik As
  2. Nach Rio
  3. Röck’n’Röll
  4. Am Tod krepiert
  5. Friss die Reichen

Seite B

  1. Ich bin der Doktor
  2. Frühreif
  3. Scheinen
  4. Nur weil ihr die Macht habt, habt ihr noch lange nicht das Recht
  5. Brich das Gesetz

 

Label: Super Shock Resist Music/Eigenvertrieb

VÖ: 22.05.2020

Laufzeit: 38:37 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Rock & Roll

Webseite: http://www.weckoerhead.de/

Facebook: https://www.facebook.com/Weckoerhead/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen