Tom Petty And The Heartbreakers (USA) – The Best Of Everything 1976-2016

Tom Petty And The Heartbreakers (USA) – The Best Of Everything 1976-2016

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔28.Februar 2019
Tom Petty And The Heartbreakers (USA) – The Best Of Everything 1976-2016

Als Tom Petty am 02. Oktober 2017 dem großen Himmelsorchester beitrat, waren die Trauer und Anteilnahme weltweit riesig. Unzählige Hits hat der Mann mit der markanten Stimme in seiner über 40 Jahre andauernden Karriere geschrieben und ist sich dabei stets treu geblieben. Nachdem vor ein paar Monaten erst mit „American Treasure“ eine bunte Sammlung von unveröffentlichtem Material erschien, kommt nun mit „The Best Of Everything 1976-2016“ eine karriereumfassende Werkschau auf die Fans zu.

Die Doppel-CD oder wahlweise das 4-LP-Boxset beinhalten insgesamt 38 Songs aus seinen Solo-Alben, den Alben mit den Heartbreakers und mit Mudcrutch. Hinzu kommen zwei bisher unveröffentlichte Songs, die als zusätzlichen Kaufanreiz auch den größten Fan von Tom Petty hinterm Ofen hervorlocken können. So steht neben dem autobiografischen „For Real“ auch noch eine neue Version des titelgebenden Songs, der mit einem unveröffentlichten, zweiten Vers einen völlig neuen Blick auf den Song zulässt. Ebenso darauf zu finden ist das bisher nur auf einer Best Of erschienene „Mary Jane’s Last Dance“, das damals der einzige Grund war sich die CD zuzulegen. Alle Songs des Albums wurden extra für diese Compilation neu remastert und mit einem zeitgemässen Klangbild versehen, ohne jedoch den Songs ihrer Seele zu berauben. Damit ist „The Best Of Everything 1976-2016“ nicht nur eine tolle Zusammenstellung seiner größten Hits, sondern viel mehr eine Huldigung an einen der größten amerikanischen Songwriter unserer Neuzeit. Die Zusammenstellung haben sich die Familie und seine Bandmitglieder nicht leicht gemacht, gilt es doch ihm die gebührende Ehre zu erweisen und nicht nur auf den schnöden Mammon abzuzielen. Das ist gelungen, was auch aus dem von Cameron Crowe verfassten Essay in dem Booklet hervorgeht.

 

Fazit: Eine ehrliche und tolle Würdigung.

CD 1:

  1. Free Fallin’
  2. Mary Jane’s Last Dance
  3. You Wreck Me
  4. I Won’t Back Down
  5. Saving Grace
  6. You Don’t Know How It Feels
  7. Don’t Do Me Like That
  8. Listen To Her Heart
  9. Breakdown
  10. Walls (Circus)
  11. The Waitin’
  12. Don’t Come Around Here No More
  13. Southern Accents
  14. Angel Dream (No. 2)
  15. Dreamvill
  16. I Should Have Known It
  17. Refugee
  18. American Girl
  19. The Best Of Everything (Alt. Version)

CD 2:

  1. Wildflowers
  2. Learning To Fly
  3. Here Comes My Girl
  4. The Last DJ
  5. I Need To Know
  6. Scare Easy
  7. You Got Lucky
  8. Runnin’ Down A Dream
  9. American Dream Plan B
  10. Stop Draggin’ My Heart Around (feat. Stevie Nicks)
  11. Trailer
  12. Into The Great Wide Open
  13. Room At The Top
  14. Square One
  15. Jammin’ Me
  16. Even The Losers
  17. Hungry No More
  18. I Forgive It All
  19. For Real

 

Label: Geffen Records/Universal Music

VÖ: 01.03.2019

Laufzeit: 146:04 Min.

Herkunft: USA

Stil: Rock

Webseite: www.tompetty.com/

Facebook: https://www.facebook.com/tompetty/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen