Timo Tolkki’s Avalon (FI) – Return To Eden

Timo Tolkki’s Avalon (FI) – Return To Eden

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔16.Juni 2019
Timo Tolkki’s Avalon (FI) – Return To Eden

Fünf ganze Jahre des Komponierens und Aufnehmens hat es gedauert, bis der finnische Gitarrenmeister Timo Tolkki endlich einen würdigen Nachfolger zum zweiten Streich „Angels Of The Apocalypse“ ans Tageslicht bringen konnte. Fünf Jahre, die auch geprägt waren vom Kampf mit seinen inneren Dämonen, die er anscheinend noch immer nicht besiegt hat, waren sie doch ein großer Mitauslöser für den damaligen Split mit seiner Band Stratovarius.

Nun kommt mit „Return To Eden“ also endlich der Abschluss der Trilogie, die mit dem ersten Werk „The Land Of New Hope“ 2013 ihren Anfang nahm. Wie auch bereits auf den beiden Vorgängern gibt es wieder reichlich Unterstützung. Diesmal dabei: Todd Michael Hall (Vocals; Promises, Now And Forever, Return To Eden), Anneke Van Giersbergen (Vocals; Hear My Call, We Are The Ones), Mariangela Demurtas (Vocals; Godsend, Guiding Star, Return To Eden), Zachary Stevens (Vocals; Miles Away, Wasted Dreams , Return To Eden) und Eduard Hovinga (Vocals; Give Me Hope, Limits) und als Band Andrea Buratto am Bass, Antonio Agate (Piano und Keyboards), Giulio Capone (Drums, Piano und Keyboards) und Aldo Lonobile (Gitarre). Rein musikalisch hat sich dabei im direkten Vergleich zu den beiden Alben davor kaum etwas verändert. Melodischer Power Metal mit deutlichem Hang zu Syphoneskem steht auch dieses Mal wieder auf dem Speiseplan. Tolkki hält sich dabei gekonnt im Hintergrund, setzt nur da Akzente, wo es der jeweilige Song zulässt. Das Album steht viel mehr im Zeichen der Story und damit dem Ausdruck der unterschiedlichen Sänger, die dem Album ihren Reiz verpassen. Ein Album für die Ewigkeit hat Tolkki mit Teil 3 seiner Metal Oper damit zwar nicht erschaffen, doch ein Album, das mit den großen Alben dieses Genres mithalten kann, hat er trotzdem aus dem Hut gezaubert.

 

Fazit: Gewohnt souverän in Szene gesetzte Metal Oper mit Pathos und Druck.

  1. Enlighten
  2. Promises
  3. Return To Eden
  4. Hear My Call
  5. Now And Forever
  6. Miles Away
  7. Limits
  8. We Are The Ones
  9. Godsend
  10. Give Me Hope
  11. Wasted Dreams
  12. Guiding Star

 

Label: Frontiers Records

VÖ: 14.06.2019

Laufzeit: 54:08 Min.

Herkunft: Finnland

Stil: Symphonic Power Metal

Webseite: http://tolkki.org/

Facebook: https://www.facebook.com/officialtolkki/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel