The Offspring (USA) – Let The Bad Times Roll

The Offspring (USA) – Let The Bad Times Roll

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔17.April 2021
The Offspring (USA) – Let The Bad Times Roll

Auf das Jahr 1984 geht die Gründung der Orange County Punks bereits zurück. Gegründet als Manic Subsidal, änderte die Band ihren Namen 1986 in Offspring und veröffentlichte ihr Debüt im Jahr 1989. Bereits mit dem dritten Album gelang den Jungs der internationale Durchbruch. Seitdem haben sie zahlreiche Alben veröffentlicht und waren lange nicht aus den Charts wegzudenken. Doch irgendwie schien im Jahr 2012 die Luft raus zu sein, denn neuen Stoff suchte man seitdem vergebens. Das Schweigen hat nun aber endlich ein Ende und mit „Let The Bad Times Roll“ erscheint nun tatsächlich ein neues musikalisches Lebenszeichen der kalifornischen Punks.

Geschrieben und aufgenommen haben The Offspring die 12 neuen Songs über mehrere Jahre, was zum Teil im bandeigenen Studio in Huntington Beach stattfand, zum Teil auch in anderen Locations. Als Produzenten holten sie bereits zum dritten Mal den seit über 40 Jahren aktiven Kanadier Bob Rock hinzu, mit dem sie schon 2008 und 2012 an den Vorgängeralben gearbeitet hatten. Die Handschrift von Rock ist dann auch herauszuhören, hat er den Songs doch genau die richtige Mixtur aus Druck und Transparenz verschafft, die es zudem erlaubt wie ein Rockalbum zu klingen ohne den Schmutz komplett auszumerzen. Wie von der Band schon lange bekannt, hat sie sich auch diesmal mit ihren Texten weit aus dem Fenster gelehnt und bezieht deutliche Stellung zum Weltgeschehen, wie im 2019 geschriebenen „Let The Bad Times Roll“, das sämtlichen politischen Führern unseres Planeten eine dicke Faust ins Gesicht drückt. Auf der musikalischen Seite hat sich die Band nicht neu erfunden, bedient dabei ihre Klientel aber eindrucksvoll wie eh und je. Seien es die Hymnen „Army Of One“ oder der Opener „This Is Not Utopia“ oder auch der eher ungewöhnliche Song „We Never Have Sex Anymore“ und die Schmachtballade „Gone Away“ – alles klingt wie aus einem Guss und eben nach The Offspring. Schade nur, dass nach 33 Minuten das Ganze schon ein Ende findet. Hätte man der langen Auszeit mehr erwarten können? Vielleicht ja, vielleicht auch nicht. Fakt ist, dass sich mit „In The Hall Of The Mountain King“ und “Lullaby” auch zwei “Songs” eingefunden haben, auf die man getrost hätte verzichten können und dafür lieber zwei oder gar drei richtige Songs ihren Platz hätten einnehmen dürfen. So bleiben unterm Strich 30 Minuten, die aber dermaßen viel Spaß machen, dass man die knappe Laufzeit gerne vergisst.

Fazit: Welcome back, Boys.

  1. This Is Not Utopia
  2. Let The Bad Times Roll
  3. Behind Your Walls
  4. Army of One
  5. Breaking These Bones
  6. Coming For You
  7. We Never Have Sex Anymore
  8. In The Hall of the Mountain King
  9. The Opioid Diaries
  10. Hassan Chop
  11. Gone Away
  12. Lullaby 

Label: Concorde Records/Universal Music

VÖ: 16.04.2021

Laufzeit: 33:21 Min.

Herkunft: USA

Stil: Punk

Webseite: https://www.offspring.com/

Facebook: https://www.facebook.com/Offspring

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

JESSIE LEE & THE ALCHEMISTS (FRA) – Let It Shine

JESSIE LEE & THE ALCHEMISTS (FRA) – Let It Shine

2015 gegründet, veröffentlichten die französischen Musiker ihr selbstbetiteltes Debüt bereits 2018 und konnten diverse Loblitaneien sowie auch ehrenvolle Auszeichnungen und

Weiterlesen