The HU (MGL) – The Gereg (Re-Release)

The HU (MGL) – The Gereg (Re-Release)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔14.Juli 2020
The HU (MGL) – The Gereg (Re-Release)

Als das Album der Mongolen im September letzten Jahres erschien, schlug es ein wie eine Bombe. Ddem voraus gegangen war eine groß angelegte Kampagne, die sowohl das Album als auch die Band in den Fokus rückte. Internationale Festivalauftritte, restlos ausverkaufte Shows und selbst Elton John sagt über The HU “They are my new favorite thing. Go and see them.” The HU sind mit ihrem einzigartigen Musikstil Hunnu Rock das Rock-Phänomen aus der Mongolei. Dabei wird mongolische Kultur mit Western Rock, traditionellen Instrumenten wie der monoglischen Pferdekopfgeige, Topshur und Tumur Khuur, sowie außergewöhnlichem Kehlkopfgesang gemischt.

Das Album, das sicher zu den ungewöhnlichsten und zugleich eindringlichsten Werken der letzten Jahre zählen darf, wird nun nochmals neu aufgelegt. Die Kollaborationen, die in den letzten Monaten entstanden sind, gibt es nun auch endlich auf Tonträger und nicht nur ausschliesslich bei YouTube zu bewundern. Ob das nun Sinn macht oder nicht, muss der Fan als Konsument mit seinem Geldbeutel ausmachen. An der Klasse der Musik ändert das natürlich nichts, denn die ist nach wie vor einfach nur grandios, vermittelt einen Charme, der seines Gleichen sucht. Die „neuen“ Songs rücken die Band aufgrund der Gäste Lizzy Hale (Halestorm) oder Jacoby Shaddix (Papa Roach) und From Ahses To New in ein neues Licht, das vor allem für einen zusätzlichen internationalen Erfolg sorgen wird. Ob dadurch die eigentliche Seele der Songs ein Stück weit verloren geht, muss dann letztlich jeder für sich entscheiden. Speziell „Wolf Totem“ mit Jacoby Shaddix hat für meine Begriffe aber deutlich internationalen Flair dazu gewinnen können, ohne aber die eigentliche Intention des Songs zu zerstören. Als kleine Zugabe gibt es noch drei Songs in Akustik-Versionen. Wer es bisher also versäumt hatte das Album seiner Sammlung einzuverleiben, hat nun einen zusätzlichen Kaufanreiz.

 

Fazit: Für Erstkäufer vielleicht verzichtbar, für alle anderen aber ein Muss.

  1. The Gereg (4:54)
    2. Wolf Totem (5:38)
    3. The Great Chinggis Khaan (4:32)
    4. The Legend of Mother Swan (5:25)
    5. Shoog Shoog (4:01)
    6. The Same (5:27)
    7. Yuve Yuve Yu (4:42)
    8. Shireg Shireg (5:47)
    9. Song of Women (7:16)
    10. Wolf Totem (feat. Jacoby Shaddix of Papa Roach) (5:17)
    11. Yuve Yuve Yu (feat. From Ashes To New) (4:13)
    12. Song of Women (feat. Lzzy Hale of Halestorm) (5:49)
    13. Shireg Shireg (acoustic) (5:47)
    14. Yuve Yuve Yu (acoustic) (4:43)
    15. Shoog Shoog (acoustic) (3:51)

 

Label: Silver Lining Music

VÖ: 10.07.2020

Laufzeit: 77:22 Min.

Herkunft: Mongolei

Stil: Ethno Metal

Webseite: https://www.thehuofficial.com/

Facebook: https://www.facebook.com/thehuofficial/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen