Subsignal (D) – A Song For The Homeless – Live In Rüsselsheim 2019

Subsignal (D) – A Song For The Homeless – Live In Rüsselsheim 2019

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔21.Mai 2020
Subsignal (D) – A Song For The Homeless – Live In Rüsselsheim 2019

Manchmal spürt man als Band bereits beim Betreten der Bühne, dass es ein besonderer Abend werden könnte. Und manchmal gibt es sie, diese magischen Abende, an denen einfach alles passt: die Technik funktioniert, das Publikum geht mit und die Musiker sprudeln über vor Spielfreude. So in etwa muss es sich am 28. März 2019 im Live Club „Das Rind“ beim Live Konzert von Subsignal zugetragen haben. Und zum Glück hat jemand rechtzeitig auf Aufnahme gedrückt.

Subsignal, die legitimen Nachfolger der Kultband Sieges Even, bewiesen an diesem Abend, dass Prog vor allem live bestens funktionieren kann und es neben RPWL und Vanden Plas noch eine weitere großartige Band in unserer Heimat gibt, die es versteht dem Hörer eine regelrechte Entenpelle unters Shirt zu zaubern. Diese Energie und Schwingung eines Konzerts auch auf Konserve zu bannen, ist häufig die größte Herausforderung. Verspieler werden übertüncht, neu eingespielt, der Sound wird aufgepimpt und Publikum dazu gemischt. Bei diesem Album ist das nicht der Fall. Dafür hat vor allem Yogi Lang gesorgt, der für einen unheimlich transparenten und kristallklaren Mix gesorgt hat. So bekommt der Hörer hier ein Werk präsentiert, das einen wohl einzigartigen Abend einer einzigartigen Band eindrucksvoll wiedergibt. Die Band hat sich dabei nicht nur auf das aktuelle Werk „La Muerta“ spezialisiert, sondern lässt auch ältere Songs zum Zuge kommen, was den Reiz vor allem für neue Fans der Band ausmacht, kommt man doch so in den Genuss, die Entwicklung der Band dokumentiert zu verfolgen und zugleich eine Atmosphäre serviert zu bekommen, die mehr als ansprechend ist. Subsignal haben sich vielleicht an diesem Abend ein klein wenig selbst übertroffen. Wer die Band aber kennt, weiß um den Versuch so perfekt wie irgend möglich zu klingen und dabei trotzdem nie die Beziehung zum Publikum, zum Fan auf der Strecke zu lassen. Wer also an diesem Abend in Rüsselsheim nicht dabei war, kann das nun Zuhause nachholen.

 

Fazit: Ein großartiges Dokument eines wohl mehr als großartigen Abends.

  1. Touchstones
  2. Ashes of Summer
  3. The Bells of Lyonesse
  4. The Sea
  5. Walking with Ghosts
  6. Even though the Stars don’t shine
  7. The passage (incl. drum solo)
  8. La Muerta
  9. My Sanctuary
  10. Time and Again
  11. Paraiso
  12. Paradigm

 

Label: Gentle Art Of Music

VÖ: 22.05.2020

Laufzeit: 73:48 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Prog Rock

Webseite: https://www.subsignalband.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/subsignal/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen