Steve Howe (GB) – Love Is

Steve Howe (GB) – Love Is

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔02.August 2020
Steve Howe (GB) – Love Is

Neun Jahre sind vergangen, seit der 73-jährige Gitarrist sein letztes Studioalbum veröffentlich hat. Schon in der frühen Phase von Yes hat er sich auch immer wieder seiner Solokarriere gewidmet und Alben eingespielt, die abseits des typischen Yes-Sounds ihre Heimat hatten. Dabei klangen zwar auch immer wieder Reminiszenzen an seine Stammband heraus, doch insgesamt waren die Werke stets ein wenig anders, als seine Arbeiten mit Yes.

Nun liegt mit „Love Is“ also ein neues Werk des Gitarrenvirtuosen vor. Es ist ein Album, das einige instrumentale Songs vorweist, aber auch Songs mit Gesang, wobei man klar sagen muss, dass Howe schon lange nicht mehr so intensiv gesungen hat. Steve Howe spielt elektrische, akustische sowie Steel-Gitarre, Keyboards, Percussion und Bassgitarre und singt fünf Songs, während Yes-Sänger Jon Davison für Gesangsharmonien sorgt und auf den Gesangsspuren die Bassgitarre spielt. Die Drums wurden von Dylan Howe eingespielt. Vor allem sein Spiel ist dabei über jeden Zweifel erhaben. Howe muss niemandem mehr etwas beweisen, wodurch die Songs zum größten Teil auch recht entspannt ausgefallen sind. Doch auch die progressiven Elemente finden sich hier und da wieder, zeigen, dass Howe seiner großen Liebe noch immer etwas Neues abgewinnen kann. Liebe an sich ist ja ohnehin das zentrale Thema des Albums. Der Song, der im Mittelpunkt des Albums steht, ist das folkige „Love Is A River“. „Ich habe das Album `Love Is´ genannt, weil es auf die zentrale Idee anspielt, dass Liebe wichtig ist, aber auch die Liebe zum Universum und zur Ökologie der Welt sind sehr wichtig“, sagt Steve Howe. „Alexander Humboldt ging um die Welt und erkannte, dass wir den Planeten zerstören, aber das ist 200 Jahre her. Wir zerstören den Planeten immer noch, und ich nehme an, meine Lieder zeigen die Sehnsucht, die ich nach der Liebe zur Natur habe, und wie Schönheit, Kunst und Musik alle aus der Natur stammen. Es gibt einen Titel über diese Dinge: Liebe, Schönheit, Ökologie, Natur und wunderbare Menschen. `Love Is A River´ schien mir einfach ein sehr wichtiger Song zu sein, eine Art Quintessenz mit vielen Stimmungen. – Weitere Songs entstanden in der Zeit, in der ich in meinem Studio schrieb.“ So ist das Album vielleicht nicht der Meilenstein auf den viele Fans gewartet haben. Aber mal ehrlich: muss es immer schneller, höher weiter heißen oder kann man sich nicht auch eindfach an einem guten Album satt hören? Einfach mal zurücklehnen und genießen. Genau das vermittelt „Love Is“ und ist damit ein Album, das so herrlich in die jetzige Zeit passt.

Fazit: Wunderschön.

  1. Fulcrum
  2. See Me Through
  3. Beyond The Call
  4. Love Is A River
  5. Sound Picture
  6. It Ain’t Easy
  7. Pause For Thought
  8. Imagination
  9. The Headlands
  10. On The Balcony

 

Label: BMG Rights Management

VÖ: 31.07.2020

Laufzeit: 43:21 Min.

Herkunft: Großbritannien

Stil: Soft-Rock/Prog-Rock

Webseite: https://stevehowe.com/

Facebook: https://www.facebook.com/guitarrondo

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel