Runrig (SCO) – The Last Dance: Farewell Concert

Runrig (SCO) – The Last Dance: Farewell Concert

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔17.August 2019
Runrig (SCO) – The Last Dance: Farewell Concert

45 Jahre im Musikbusiness ist eine gewaltige Zeit. Nicht viele Bands schaffen es diese stolze Zahl an Jahren zu überleben und zu auch mit Leben zu füllen. Die Celtic Rocker von Runrig haben genau das geschafft und im letzten Jahr das endgültige Aus bekanntgegeben, was natürlich mit einer denkwürdigen Tour ausgiebig gefeiert wurde um sich von Fans eindrucksvoll zu verabschieden und sich für die gemeinsamen Jahre zu bedanken. Die beiden letzten Shows wurden vor knapp einem Jahr in ihrer Heimat mitgeschnitten und liegen nun in Form von CD, DVD und Blu-ray vor.

Welche Kulisse! Hier, am so genannten „Tor zu den schottischen Highlands“, von schroffen Vulkanfelsen und sattgrünen Hügeln umgeben, offenbart sich das Herz Schottlands – stolz, gelassen und naturverbunden. Im Hintergrund die imposante Burg von Stirling, davor herrscht derweil seit zwei Wochen hektische Betriebsamkeit. Eine massive Freiluftbühne ist inmitten des Parks errichtet worden, der 25.000 Menschen Platz bietet. Die Hotels, Restaurants und Pubs der Stadt melden Andrang der Superlative. Seit Monaten ist kein Zimmer im Umkreis von 100km mehr zu erhalten, alle Flüge nach Glasgow oder Edinburgh ausgebucht. Ein Blick auf den Bühnenhintergrund verrät auch warum: Runrig steht da unübersichtlich in Riesenlettern geschrieben! RUNRIG – Schottland, ein Monolith gesetzt auf dem ältesten Stein dieser Erde. Was so eindrucksvoll als Einstieg beginnt, soll natürlich Geschmack machen auf die fast dreistündige Show. Runrig lieferten an diesen beiden Abenden mehr als eindrucksvoll ab, boten den Fans, 50.000 an beiden Tagen zusammen, eine Show der Superlative, was in Anbetracht der gigantischen Kulisse auch nicht all zu schwer gefallen sein dürfte. Ansporn gab es also genug für die Band, die es sich sogar nicht nehmen ließ für 2 Songs ihren alten Sänger Donnie Munro auf die Bühne zu bitten. Drei Stunden lang begab sich die Band auf eine musikalische Zeitreise durch ihre Diskografie, ob nun alte Klassiker oder aktuellere Songs – alles wurde von den Fans teils lauthals mitgesungen. Es wurde geschunkelt, geschmachtet, getanzt und der Abschied förmlich zelebriert, wobei das absolute Highlight sicher die neun-minütige Version von „Loch Lomond“ sein dürfte, die dermaßen intensiv und gefühlvoll auf die Emotionen drückt, dass man sich die Träne kaum wegdrücken kann. Wer hier keinerlei Regung verspürt, hat Musik, hat Runrig nie verstanden. Damit dürfte „The Last Dance: Farewell Concert” wohl einer der bewegendsten Konzertmitschnitte überhaupt sein. Sound und Bild können zeitgemäß natürlich völlig überzeugen.

 

Fazit: Chapeau, Goodbye und danke für 45 Jahre Celtic Rock.

CD 1.

  1. Intro Recovery – The Brolum
  2. The Years We Shared
  3. Protect And Survive
  4. Rocket To The Moon
  5. Proterra
  6. The Ship
  7. Canada
  8. The Greatest Flame
  9. The Stamping Ground
  10. Cnoc Na Feille
  11. Onar

 

CD 2.

  1. Year Of The Flood
  2. The Place Where The Rivers Run
  3. What Time?
  4. In Search Of Angels
  5. Going Home
  6. Cearcal A‘ Chuain
  7. The Story
  8. Maymorning
  9. Alba
  10. Clash Of The Ash
  11. Skye

 

CD 3.

  1. Every River
  2. On The Edge
  3. Somewhere
  4. Book Of Golden Stories
  5. Pride Of The Summer
  6. An Toll Dubh
  7. The Drum Section
  8. Loch Lomond
  9. Hearts Of Olden Glory (Band Accapella – Closing Performance)

 

Label: RCA/Sony Music

VÖ: 16.08.2019

Laufzeit: 170:13 Min.

Herkunft: Schottland

Stil: Celtic Rock

Webseite: www.runrig.co.uk/

Facebook: https://www.facebook.com/Runrigmusic/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen