Romans – Dämonen der Vergangenheit (Film)

Romans – Dämonen der Vergangenheit (Film)

📁 Film, Reviews 🕔24.Juni 2019
Romans – Dämonen der Vergangenheit (Film)

Inhalt:
Malky ist ein Abrissarbeiter in den Dreißigern. Als er in seine Heimatstadt zurückkehrt, um dort beim Abriss der örtlichen Kirche mitzuhelfen, wird er mit den Dämonen seiner Vergangenheit konfrontiert. In jener Kirche wurde er als Junge vom damaligen Priester sexuell missbraucht. Das Trauma der Vergangenheit hat Spuren hinterlassen. Malky hat Probleme, eine normale Beziehung zu führen und neigt schnell zu Gewalt. Sein Leben gerät endgültig aus den Fugen, als er seinem Peiniger aus Kindertagen plötzlich unerwartet gegenübersteht. Rachegedanken keimen in ihm auf. Doch soll wirklich eine Vergeltungstat sein künftiges Schicksal bestimmen?

Review:
Der Film „Romans“ befasst sich mit dem Thema Missbrauch an Kindern und den Folgen für die Opfer anhand des Schicksals des Arbeiters Malky, großartig gespielt von Orlando Bloom. Man nimmt ihm sein Gefühlschaos, was ständig zwischen Scham und Wut pendelt, wirklich ab. Vermutlich wird jedes Opfer eines solchen Übergriffs in seiner Zukunft anders, sprich mal mehr oder mal weniger gut damit umgehen können. Letztendlich wird der irreparable psychologische Schaden sich bei jedem dieser Opfer auf die ein oder andere Weise manifestieren. Im Filmschicksal ist es die Unfähigkeit sich für eine Beziehung zu öffnen, was auf den massiven Verlust von Vertrauen gegenüber Personen zurückzuführen ist. Verständlich und nachvollziehbar, schließlich war der Priester, welcher ihn als Kind missbraucht hat, eine Person zu der er aufgesehen hat und der er vertraut hat. Leider liefert der Film in Bezug auf den Priester ein nicht ganz so schlüssiges Verhaltenskonzept ab. Eigentlich, ohne das Ende vorweg nehmen zu wollen, ist die Einsicht des Priesters am Ende mit der gewählten Konsequenz für ihn selbst, nicht das was solche „Menschen“ als Ausweg für sich wählen. Durch diese Handlung kommt diese Sorte Mensch in dem Film eigentlich noch viel zu gut weg.

Fazit:
Kein Film für die breite Masse, aber definitiv gut gespielt.

Label: OFDb Filmworks
Erscheinungsdatum: 27.06.2019
Laufzeit: 95 min.
Bildformat: 2,39:1 (1080p/24fps)
Ton: Deutsch, EnglischDTS-HD Master Audio 5.1
Herstellungsland: Großbritannien
Genre: Drama


Quelle des Trailers: OFDb Filmworks

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Vorbericht: DISILLUSION „The Liberation-Tour 2020“!!!

Vorbericht: DISILLUSION „The Liberation-Tour 2020“!!!

Zum, in den Charts gelandeten Album „The Liberation“, wurde bereits alles ausgiebig besprochen und zurecht gelobt. Die Fangemeinde wurde nicht enttäuscht und

Weiterlesen