A New Revenge (USA) – Enemies & Lovers

A New Revenge (USA) – Enemies & Lovers

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔29.März 2019
A New Revenge (USA) – Enemies & Lovers

Über Arbeitslosigkeit braucht sich Tim „Ripper“ Owens derzeit wohl kaum zu beklagen, denn „Enemies & Lovers“ ist das dritte Album innerhalb kürzester Zeit auf dem er seine Stimmbänder strapazieren darf. Allerdings ist es auch gleichzeitig die dritte Band bzw. das dritte Projekt, was nicht unbedingt für Beständigkeit spricht. Aber sei’s drum – im Vordergrund sollte immer die Musik stehen und die stimmt auf allen drei Alben. Doch auch wenn Ripper als Sänger eine dominante Rolle spielt, darf man nicht vergessen, dass A New Revenge ein Projekt des ehemaligen Alice Cooper und Slash’s Snakepit Gitarristen Keri Kelli ist, der sich zudem noch mit Rudy Sarzo (Ex-Whitesnake, Ozzy Osbourne, Dio) am Bass und dem geschassten Scorpions-Drummer James Kottak verstärken konnte und damit ein quasi All-Star-Project initiiert hat.

Nun erwartet man bei solchen Namen zwangsläufig ein Mörderalbum, das sich wohlwollend vom Gros der Veröffentlichungen abhebt. Das aber ist es nicht wirklich geworden. Geboten wird reinrassiger Hardrock, der auch mal leichte Ausschläge in Richtung Metal oder den in den Staaten derzeit angesagten Alternative Sektor vorzuweisen hat. Die Songs haben zwangsläufig durch die Stimme ein prägendes Element bekommen, obwohl Ripper hier wesentlich melodiöser singt, als bei den anderen Projekten. Man merkt im Songwriting schon, dass es sich hier um alte Hasen handelt, die ihr Handwerk verstehen und genau wissen was sie zu tun haben. Tolle Hooks, die allerdings häufig erst beim zweiten oder dritten Durchlauf zünden und, da liegt dann auch der Hase im Pfeffer, einen ziemlich gewöhnlichen Sound, was bedeutet, dass sich viele Songs einfach zu sehr ähneln. Hier wäre der Mut zu mehr Risiko vielleicht besser gewesen. Dennoch stellt das Album ein tolles Werk dar, das man auch gerne häufiger hören möchte.

 

Fazit: Irgendwann macht es „Klick“ und das Album zündet.

  1. The Distance Between
  2. The Way
  3. Never Let You Go
  4. Glorious
  5. The Eyes
  6. Fallen
  7. Only The Pretty Ones
  8. Enemies & Lovers
  9. Here’s To Us
  10. Scars

 

Label: Golden Robot Records

VÖ: 29.03.2019

Laufzeit: 36:04 Min.

Herkunft: USA

Stil: Hardrock

Webseite: http://www.anewrevenge.com/

Facebook: https://www.facebook.com/anewrevenge

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel