The Quill (S) – The Quill & Silver Haze (Reissue)

The Quill (S) – The Quill & Silver Haze (Reissue)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔25.Januar 2019
The Quill (S) – The Quill & Silver Haze (Reissue)

Vor etwas mehr als einem Jahr konnten die Schweden, die mit zu den Vorreitern im Stoner Rock gehören, mit ihrem Album „Born from Fire“ überzeugen. Nun hat sich das Label Metalville, die Heimat der Schweden, dazu entschieden, den Backkatalog erneut aufzulegen und remastert mit Bonus Tracks auf den Markt zu bringen. Dabei erscheinen die Alben auch teilweise zum ersten Mal als LP.

 

Was seinen Anfang Ende Oktober des letzten Jahres mit den Alben „Hooray! It’s A Death Trip“ und „Voodoo Caravan“ nahm, findet nun seine Fortsetzung mit dem im Februar erscheinenden selbstbetiteltem Debüt von 1995 und seinem 1999er Nachfolger „Silver Haze“. Wie auch schon bei den beiden bereits veröffentlichten Alben, findet der Fan auf den Neuauflagen Bonus Tracks, wobei das Debüt mit lediglich einem Track daher kommt und „Silver Haze“ mit ganzen vier zusätzlichen Songs ordentlich was zu bieten hat.

 

Bereits beim Debüt merkte man der Band an, dass sie sich nicht als Eintagsfliege abtun lassen wollte. Dafür war das Songmaterial einfach zu gut, bot bereits die Mischung aus Doom, Stoner und Black Sabbath-Flair. Nicht umsonst wurde es im selben auf Platz 70 der wichtigsten schwedischen Alben des Jahres 1995 gesetzt. Man spürt dem Album die Aufbruchsstimmung an, hört, dass die Band bereits hier ihren Weg gefunden hat, den sie auch konsequent bis in die heutige Zeit beibehalten hat.

Ducrh die in Auflösung befindliche Plattenfirma Megarock wurde die Band in ihrem Tatendrang aber schwer behindert, was dazu führte, dass der amtliche Nachfolger „Silver Haze“ ganze vier Jahre auf sich warten ließ. Doch die Schweden zeigten sich davon unbeeindruckt und setzten mit dem Album eine neue Duftmarke. Ein klein wenig erinnerte die Band an die Briten von Budgie, was vor allem am sehr britisch orientierten Sound der Scheibe lag. Für manche Fans gilt „Silver Haze“ zu den besten Stoner Rock Scheiben der nordischen Länder, was vor allem an der ausdrucksstarken Stimme von Sänger Magnus Ekwall lag. Das Album erscheint mit 4 Bonus Tracks.

Fazit: Fast schon Klassikers ihres Genres, erstrahlen beide Alben nun in neuem Glanz.

 

The Quill (VÖ 22.02.2019):

  1. Jet Of Water
  2. Dry
  3. Lodestar
  4. Homespun
  5. From Where I Am
  6. The Flood
  7. In My Shed
  8. Gleam
  9. Not A Single Soul
  10. In The Sunlight I Drown
  11. I Lost A World Today
  12. Sweetly
  13. Shovel Goal (Bonus Track)

 

Silver Haze (VÖ 25.01.2019):

  1. Evermore
  2. Grand Canyon
  3. Freedom Mountain
  4. Under A Vow
  5. Stirring Times Ahead
  6. Mercury
  7. Into The Volcano (I Fly)
  8. Universal Treehouse
  9. Who’s Crying
  10. Aeroplane
  11. Rockets Collide
  12. Unbroken (Bonus Track)
  13. Silver Haze (Bonus Track)
  14. Sparrow (Bonus Track)
  15. Where The Lovelight Shines (Bonus Track)

 

Label: Metalville

VÖ: 25.01.2019

Laufzeit: 57:01 Min. (The Quill), 72:26 Min. (Hooray!)

Herkunft: Schweden

Stil: Stoner Rock/Metal

Webseite: https://www.thequill.se/

Facebook: https://de-de.facebook.com/thequillsweden/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Praying Mantis (GB) – Keep It Alive!

Praying Mantis (GB) – Keep It Alive!

Zweifelsohne dürfen Praying Mantis, gegründet 1979, zu den dienstältesten Bands der damals so wichtigen NWoBHM-Ära gezählt werden. Auch wenn sie

Weiterlesen