Prince (USA) – Chaos And Disorder

Prince (USA) – Chaos And Disorder

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔16.September 2019
Prince (USA) – Chaos And Disorder

Zeit seines Lebens war Prince einer der wohl innovativsten Musiker unserer Neuzeit, der Musikgeschichte geschrieben hat, stets ein Vorreiter war, eigene Trends gesetzt und sich nie für andere verbogen hat. Prince, der zwischendurch auch als The Artist Formerly Known As Prince oder Symbol aufgrund eines Rechtsstreits mit seiner damaligen Plattenfirma Warner Bros. auftrat, hat es seit seinem größten Hit „Purple Rain“ geschafft genreübergreifend eine Fanschar für sich begeistern zu können und dabei selbst Fans aus dem Metal zu überraschen. The Prince Estate und Legacy Recordings haben es sich nun zur Aufgabe gemacht den Katalog, der in den verschiedensten Streaming Diensten bereits als „Prince Anthology 1995-2010“ zur Verfügung steht, peu à peu neu zu veröffentlichen. Dabei stehen in der neuen Rutsche die Alben „The VERSACE Experience (PRELUDE 2 GOLD“)“, „Chaos And Disorder“ und „Emancipation“ auf dem Zettel. Neben der CD erscheinen diese Alben nun auch zum ersten Mal überhaupt als LP in purple Vinyl.

„Chaos And Disorder“ erschien im Juni 1996 und war das letzte Album für seine alte Plattenfirma Warner mit neuem Material. Ursprünglich anscheinend nur für private Zwecke eingespielt, zeigte es die rockige Seite von Prince. Laut eigener Aussage beschrieb er den Entstehungsprozess des Albums mit den Worten: „Jemand erzählte mir, Van Halen haben ihr erstes Album innerhalb von einer Woche aufgenommen, das ist genau das, was wir wollten – Spontanität. Wir wollten schauen, wie schnell und hart wir es raus hauen können.“ Das Ergebnis war dann, für die Verhältnisse von Prince, ein fast schon raues Album, das gerade am Anfang wesentlich weniger Funk und Soul vorzuweisen hatte und doch eindeutig Prince war. Es schaffte den Sprung auf Platz 14 der britischen und erreichte immerhin Platz 40 der US-Billboard Charts, obwohl die Promotion für das Album mehr als gering ausfiel. Auf „Chaos And Disorder“, das nun nach langer Zeit endlich wieder offiziell erhältlich ist, hören wir einen Prince, der trotz der Streitigkeiten mit Warner Bros. ein Album ablieferte, das keineswegs aus Resten und überflüssigem Material bestand. Neben der CD-Variante, die ein kurzes und knappes Booklet enthät, erscheint auch dieses Album zum ersten Mal als Purple Vinyl.

 

Fazit: Tolle Musik in mieser Verpackung.

 

  1. Chaos And Disorder
  2. I Like It There
  3. Dinner With Dolores
  4. The Same December
  5. Right The Wrong
  6. Zannalee
  7. I Rock, Therefore I Am
  8. Into The Light
  9. I Will
  10. Dig U Better Dead
  11. Had U

 

Label: The Prince Estate/Legacy/Sony Music

VÖ: 13.09.2019

Laufzeit: 39:09 Min.

Herkunft: USA

Stil: Funk/Soul/Rock

Webseite: https://www.princeestate.com/

Facebook: https://www.facebook.com/prince/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen