Orianthi (AUS) – O

Orianthi (AUS) – O

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.November 2020
Orianthi (AUS) – O

Die gebürtige Australierin mit den griechischen Wurzeln gehört schon lange zu den besten Gitarristinnen weltweit, durfte bereits für Michael Jackson, Carlos Santana oder Alice Cooper ihr Talent glänzen lassen und legt nun nach mehr als sechs Jahren ein neues Solo-Album vor. Das letzte Lebenszeichen von ihr war das gemeinsame Album mit ihrem Lebenspartner Richie Sambora. Nun darf es also wieder ein wenig knackiger zugehen.

Passend zum Album gibt es dann auch gleich noch das neue Acoustic Signature Modell von Gibson, was ihren Status erneut untermauert. Die Songs auf dem schlicht „O“ betitelten Album decken dann auch eine ziemlich große Spannbreite ab. So stehen ruhige und akustische Songs, wie das eindringliche „Crawling Out Of The Dark“, neben satten Rocknummern, wie „Blow“ und Pop-Songs, wie das leicht extrovertierte „Rescue Me“. Über allen Songs schwebt die mal kraftvolle, mal sanfte Stimme der 35-jährigen Blondine, die allerdings keinerlei Klischee bedient. Erstaunlicherweise spielt sie sich nicht mit ihrem Spiel der Sechssaitigen in den Vordergrund, gibt sich nicht wildester Griffbrettwichserei hin, sondern spielt extrem songdienlich. Die ganz großen Songs, die Hymnen, fehlen zwar. Doch genau das macht widerum den Reiz des Albums aus, das mit jedem Durchlauf mehr und mehr sein Potential frei gibt. Das nennt man dann wohl künstlerische Freiheit, muss die Dame doch niemandem mehr etwas beweisen.

Fazit: Schicker Ohrenstoff.

  1. Contagious
  2. Sinners Hymn
  3. Rescue Me
  4. Blow
  5. Sorry
  6. Crawling Out Of The Dark
  7. Impulsive
  8. Streams Of Consciousness
  9. Company
  10. Moonwalker

Label: Frontiers Records

VÖ: 06.11.2020

Laufzeit: 37:20 Min.

Herkunft: Australien

Stil: Hardrock

Webseite: https://iamorianthi.com/

Instagram: https://www.instagram.com/iamorianthi/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen