Lamb Of God (USA) – Lamb Of God

Lamb Of God (USA) – Lamb Of God

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔18.Juni 2020
Lamb Of God (USA) – Lamb Of God

Kann sich eine Band in der heutigen Zeit ganze fünf Jahre Zeit lassen für ein neues Album? Lamb Of God kann das und waren in der Zwischenzeit trotzdem nicht untätig. So veröffentlichten sie die EP „The Duke“, deren Einnahmen übrigens der Leukämiehilfe zugingen, tourten und mussten zudem einen Ersatz für den gesundsheitsbedingten Ausstieg von Drummer Chris Adler finden. „VII: Sturm Und Drang“ war bei vielen Fans dann ein Album, welches einige Trademarks der Vergangenheit vermissen ließ und an die Vorgänger nicht anschließen konnte.

Nun ist genügend Wasser den James River hinuntergeflossen und es wird Zeit für ein neues Werk der Richmond Boys. Schon der Opener „Memento Mori“ zeigt die Band wieder zurück in der Spur. Fast alle Elemente, die der Band ihren Status einbrachten, sind wieder vorhanden. So haben sich vor allem die beiden Gitarristen Mark Morton und Willie Adler mächtig in Szene setzen können, feuern aus allen Rohren und verstehen es mit ihren kleinen Licks für Aufmerksamkeit zu sorgen. Doch auch Randall Blythe liefert eine gewohnt gute Leistung ab und der einstige Ersatzschlagzeuger Art Cruz legt zusammen mit Bassist John Campbell die druckvolle Basis für das Geballer. So mischt sich Wut mit Aggression und technischer Versiertheit und gibt der musikalischen Virulenz die nötige Ausdrucksstärke. Das selbstbetitelte Album klingt wie aus einem Guss, bietet mit der mehr als amtlichen Produktion genau das richtige Futter für Adrenalinjunkies. Böse, gemein und doch eingängig, ist es vielleicht nicht das beste Album in der zwanzigjährigen Laufbahn geworden. Doch ein ordentliches Statement dafür, wofür die Band heute steht, ist es allemal.

Fazit: Größtenteils zurück zu alter Stärke.

  1. Memento Mori 5:48
  2. Checkmate 4:30
  3. Gears 3:55
  4. Reality Bath 4:32
  5. New Colossal Hate 4:30
  6. Resurrection Man 4:59
  7. Poison Dream 4:57
  8. Routes 3:04
  9. Bloodshot Eyes 3:57
  10. On The Hook 4:30

 

Label: Nuclear Blast

VÖ: 19.06.2020

Laufzeit: 44:42 Min.

Herkunft: USA

Stil: Thrash Metal

Webseite: https://www.lamb-of-god.com/

Facebook: https://www.facebook.com/lambofgod/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen