JUKE COVE (DE) – Remedy

JUKE COVE (DE) – Remedy

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔08.Mai 2021
JUKE COVE (DE) – Remedy

Juke Cove bieten auf ihrem 2. Langdreher (der sehr gern noch etwas länger hätte ausfallen können) ein wahres tiefgestimmtes Endzeit-düsterundstaubig-Szenario. Soll heißen, dass die Jungs ihrem musikalischen Leisten treu geblieben sind und einen geerdeten ausgewogenen Mix aus Doom, Stoner und Punk Rock, mit Unterstützung aus dem Bereichen Hard Blues, Funk und Grunge präsentieren, der dazu auch noch verdammt eingängig ins Gehör geht. So wie die Songs klingen, ging den Jungs bestimmt viel beim Jammen für´s Album ab, als das man sich jetzt mit der Konstruktion von Songs bis in die kleinste Note im Vorfeld beschäftigt haben könnte. Es entstand dabei ein von Haldor Grunberg (u.a. Behemoth, Dopelord,…) gemischt und gemastertes Live-Feeling, welches durch meine heiligen Hallen tönt, als wären wir gemeinsam im kleinen gemütlichen Club und würden eine feine, laute Untergangsparty feiern.

Fazit: Mal Stoner Rock, mal Doom Metal, eine ausgeprägte Punk Attitüde und ein passender Sound zu den restlichen Wirren aus Funk, Blues, Grunge und Alternative Momenten sind ein guter Weg, sich von mir mindestens eine Empfehlung abzuholen. Live ist das bestimmt eine Zelebration. Und vom demnächst erscheinenden Vinyl ist das Klangerlebnis bestimmt ein Träumchen… Ich bekomme von Euch nicht genug.

Tracklist:

  1. Arise
  2. Swirl
  3. Remedy
  4. Ramble
  5. Adrift
  6. Ignite

Spielzeit: 35:25 Min.

Line-Up:

Mateusz Pietrzela – Guitar, Vcals
Maxim Balobin – Drums
Dima Ogorodnov – Bass / Vocals

Gäste:
Pheli Sommer – Clarinet Solo in „Remedy“
Carla Cerda – Spoken Word in „Adrift“

Herkunft: Deutschland

VÖ: 07-05-2021

Label: Interstellar Smoke Records

Genre: Doom Rock, Stoner Rock, Heavy Rock, Punk Rock, Grunge, Metal, Funk, Blues,

Internet:

FB – https://www.facebook.com/jukecove/

HP / Bandcamp – https://jukecove.bandcamp.com/

Youtube:

 

 

 

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen