Jonas Philipps: Wer probt hats nötig

Jonas Philipps: Wer probt hats nötig

📁 Allgemein, Buch, Reviews 🕔06.Januar 2019
Jonas Philipps: Wer probt hats nötig

Es gibt sicher viele gescheiterte Karrieren in der Musik, die kaum begonnen schon wieder ihrem Ende entgegen blicken konnten. Sei es mangelnder Eifer, schlechte Songs oder einfach auch nur der Wille nach vorne zu schauen. Auch der Autor Jonas Philipps hat sich einmal an der Musik versucht und mit seiner Band Biersaufesel eher unverstanden gefühlt. Hart musste die Musik sein und laut. Laut vor allem natürlich. Die selbsternannte schlechteste Band der Welt hat sich nie um Qualität geschert, dabei aber mit viel Herzblut und durchgeknallten Songtexten kläglich gescheitert.

 

Es ist ein Meilenstein der Musikgeschichte, als Paul und Mario ihre Band Biersaufesel gründen.
Die selbsternannte schlechteste Band der Welt begeistert nicht mit musikalischer Qualität. Doch mit wenig Talent, viel Herz und durchgeknallten Songtexten genießen sie in ihrem Heimatort Kultstatus.
Aber reicht das auch für den Sprung auf die große Bühne?
Begleiten Sie die vier jungen Männer auf ihrer mitreißenden Reise durch die Welt der Musik, den Anekdoten einer wilden Jugend und der Jagd nach den eigenen Träumen.

 

Jonas hat dabei ein Buch geschrieben, eine Geschichte entstehen lassen, die sich so oder zumindest ähnlich wohl zugetragen hat und in der sich sicher auch viele andere Bands wiedererkennen können. Mit viel Humor und ordentlich Metal im Blut geht er dabei vor, beschreibt die Geschichte einer fiktiven Band (oder war doch alles ganz anders?), die ihren Ursprung in der Jugend findet. Warmherzig und zugleich aufwühlend wird die Geschichte von Paul, Mario und ihren Freunden erzählt, die dabei sind sich selbst zu entwickeln, zu entdecken, einen Scheiß auf Talent geben und einfach nur Spaß haben wollen. Dabei stolpern sie von einer lustigen Situation in die nächste, was die Charaktere sympathisch und lebensecht erscheinen lässt. Fast bekommt man in der kurzweilig geschriebenen Art das Gefühl mitten dabei gewesen zu sein, selber ein Bestandteil der Gurkentruppe zu sein, die irgendwann erkennt, dass sie doch nicht so ganz talentfrei ist.

 

„Wer probt hats nötig“ ist eine kurzeilige Lektüre, die man in einem Rutsch weglesen kann. Für Rock und Metal Fans sowieso und für alle anderen, die einfach mal wieder ein Buch mit Charakter und verdammt viel guter Laune lesen wollen, kann man dieses Buch nur uneingeschränkt empfehlen.

 

Verlag: Books on Demand Verlag

Veröffentlichungsdatum: 26.10.2018

Hardcover, 296 Seiten, €11,99

ISBN: 978-3752854299

Webseite: https://www.jonas-philipps.de/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

The End Machine (USA) – The End Machine

The End Machine (USA) – The End Machine

Irgendwie scheint George Lynch gerade einen Lauf zu haben. Mit etlichen Bands und Projekten, wie Ultraphonix, Lynch Mob oder KXM

Weiterlesen