HÖRN (DE) Hörn

HÖRN (DE) Hörn

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔19.Januar 2021
HÖRN (DE) Hörn

Hörn sind … Hörn. Hörn sind Metal. Ein groovendes Hörgangsgemetzel zu denen sich die Kollegen Heavy / Power Metal, Death Metal, Thrash Metal + deutschsprachige Texte zusammentaten (bei denen ich ich immer noch überlege ob das nun geil, Kunst oder doch einfach zuviel Kitsch ist – beschäftigt mich, also irgendwie doch schon mal alles richtig gemacht), rollt auf dem musikalischen Panzer vorwärts und rückwärts durch meine heilige Hallen denn so schräg ich das Düsseldorfer Projekt finde, umso cooler finde ich es von Durchgang zu Durchgang, von Überlegung zu Überlegung.

„Hinter Ihm kein Leben und vor Ihm kein Gericht,

der Panzer trampelt dich ins Grab

der Panzer mag dich nicht“ (Song „Pwnzeranfall“)

Seit Anfang 2020 verpackt in eigens kreiertem Massiven Schwerkraft Metall, groovt und kracht der Rammboss Metal durch´s Haus und bereitet die Nachbarn auf die nächsten Monate wenig behutsam vor, dass es eine wahre Freude ist, und jetzt schon Lust auf viel mehr macht. Erschienen ist das gute Stück mit einem sehr ansehnlichen Artwork, welches im Vinylformat einfach nur unglaublich schön anzusehen ist und schnell melancholisch werden lässt, warum das alles nur abgeschafft wurde…aber das ist ein anderes lästiges Thema. Anbei war auch ein großes Poster des Artworks, welches sich eindeutig eine Rahmung verdient hat. Die beinharte Musik hat mich ebenso abgeholt, was soll ich noch lange Worte verlieren?

„…Blut im Kot, der Wald ist tot…“ (Song „Totenmelodei“)

Fazit: Ob nun durchkalkuliertes Kunstprojekt oder Spaßaktion bekannter Musiker – Hörn haben mit ihrem hartmetallisch-melodischen Todespanzer die volle Aufmerksamkeit verdient. Textlich wirkt das Ganze durch die deutschsprachige Lyrik zuerst irgendwie befremdlich bis kurz-vor-albern, doch bei weiteren Überlegungen, sind manche englischsprachige Texte noch übleres Geseier als Schlager, insofern finde ich, dass absolut alles an Hörn stimmig ist und empfehle es gern allen Interessierten der härteren Töne. Asche auf unser Haupt für die späte Besprechung!

„…auf Kettenschwingen hört den Panzer singen…“

Tracklist:

  1. Pwnzeranfall
  2. Legion
  3. Totenmelodei
  4. Schwarzes Sakrament
  5. Dämon Mutter
  6. Schatten Des Biests

Line-Up:

Hörn – alles

VÖ: 20-01-2020

Label: Self Release / Eigenvertrieb

Herkunft: Deutschland

Genre: Metal, Death Metal, Heavy Metal, Power Metal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/krakenhoern/

HP – https://www.hörn.de/

Youtube:

 

 

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel