Heinz Rudolf Kunze (D) – Der Wahrheit die Ehre

Heinz Rudolf Kunze (D) – Der Wahrheit die Ehre

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔30.Mai 2020
Heinz Rudolf Kunze (D) – Der Wahrheit die Ehre

Auf fast 40 Jahre Karriere kann der studierte Lehrer inzwischen zurückblicken. Eine Zeit, die bestimmt war von Höhen und Tiefen, in der „Brille“, wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, aber niemals von seinem Weg abgewichen ist. Seine Texte haben Tiefgang, scheuen sich auch nicht davor heiße Themen anzupacken, den Finger tief in die Wunde zu legen. Kunze ist in den letzten Jahren aber auch politischer geworden, bezieht eindeutig Stellung gegen Rechts, gegen Ungerechtigkeit und Dummheit. Sein neues Album bildet da keine Ausnahme.

„Der Wahrheit die Ehre“ ist vor allem ein Album geworden, auf dem Kunze vermehrt rockt und von ihm selbst als eines seiner besten Alben angepriesen wird. Das liegt vor allem an der Produktion, genauer gesagt an dem Mix der Songs, der es schafft den Songs Leben einzuhauchen, sie transparent und klar erklingen lässt und dabei trotzdem genügend Druck für ein Rock-Album aufbauen kann. Mit 61 Jahren ist Kunze ein Kämpfer für die Wahrheit, wie es der Titel auch widergibt. „Der Wahrheit die Ehre“ ist ein politisches Statement, ein Statement gegen Fake News und Verschwörungstheorien und zugleich auch eine klare Aussage für Menschlichkeit und Zusammenhalt. Gerade jetzt, in Zeiten einer weltweiten Krise, heißt es Zusammenstehen, sich aber auch nicht als Mitläufer einer populistischen Maschinerie vor den Karren spannen zu lassen. Aufmerksam und mit offenem Herzen durch diese Zeit zu gehen, scheint die bessere Alternative zu sein. Da bekommt ein Song wie „Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort“ auf einmal einen direkten Bezug und ist damit aktueller denn je. Ein wenig Verbitterung schwingt zwischen den Zeilen mit und dennoch taucht nie Resignation auf, denn Kunze will ermuntern, aufrütteln und zugleich beschwichtigen. Reine Poesie ist es kaum, was man als Hörer serviert bekommt. Doch Texte, die anregen zum (Nach)Denken, die wie eine kleine Insel inmitten eines riesigen Ozeans wirken. Dass Kunze es zudem auch musikalisch verstanden hat die heißen Themen zu untermalen, spricht für seine Aussage. Damit dürfte „Der Wahrheit die Ehre“ wohl durchaus als eines der besten Alben von HRK sein.

 

Fazit: Kunze ist besser denn je.

  1. Der Prediger
  2. Völlig verzweifelt vor Glück
  3. Spießgesellen der Lüge
  4. Mit welchem Recht
  5. Nimm mit mir Vorlieb
  6. Heute ist gut
  7. Nackter Fischer
  8. Pervers
  9. Wenn du ohne Liebe bist
  10. Ich bin so müde
  11. Ein sorgloses Leben
  12. Die Zeit ist reif
  13. Der Wahrheit die Ehre
  14. Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort

 

Label: Meadow Lake Music

VÖ: 21.02.2020

Laufzeit: 61:49 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Rock/Liedermacher

Webseite: https://www.heinzrudolfkunze.de/

Facebook: https://www.facebook.com/heinzrudolfkunze/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen