Gotthard (CH) – Defrosted 2

Gotthard (CH) – Defrosted 2

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔18.Dezember 2018
Gotthard (CH) – Defrosted 2

Als 1997 mit „Defrosted“ das erste Live-Album der Schweizer erschien, ging ein tiefes Raunen durch die Fans, denn nicht alle konnten damit etwas anfangen. Schließlich waren Gotthard als Rockband bekannt geworden und hatten nun ein Akustikalbum am Start. Doch das Album erreichte Doppel-Platin in der Schweiz und zementierte ihren Ruf als Liveband. Dass nach diesem Album Werke folgten, die mit den ersten drei Hardrockern nichts oder nur sehr wenig gemein hatten, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Nun erscheint mit „Defrosted 2“ ein erneuter Mitschnitt eines Akustikkonzerts, diesmal natürlich mit Nic Maeder, der bekanntlich den 2010 verstorbenen Steve Lee ersetzt.

 

Die Band kann inzwischen auf einen weitaus größeren Fundus an Songs zurückgreifen, was sie während der Tour im Frühjahr diesen Jahres auch tat. So finden sich Songs sowohl aus den frühen Alben, als auch aus der aktuellen Phase im Repertoire. Dass dabei wieder einmal bewiesen wurde, dass die Chemie zwischen Band und Publikum wohl einzigartig sein kann und bei Gotthard auch ist, wird hier erneut zu einem der großen Momente in der langen Historie der Band mehr als deutlich. Nic fällt dabei als grandioser Sänger auf, der sowohl die neuen Songs eindrucksvoll versteht rüber zu bringen, als auch die großen Fussstapfen von Steve versteht zu füllen. Es reihen sich Klassiker wie „Sweet Rock n‘ Roller“, „Sister Moon“ oder „Mountain Mama“ an frischeres Material wie „Miss Me“ „Stay With Me“ oder „Bang“, wobei alles wie aus einem Guss klingt und auf eine ganz eigene Art zu rocken versteht. Unterstützung erhielt die Band dabei von Andy Pupato an den Percussions, Ernesto Ghezzi als Live-Keyboarder und „The G- Strings“, das Streicherquartett um Barbara Kubli. Für frischen Soul-Wind sorgen die neuen Background-Ladies Maram El Dsoki und Barbara Comi. Die besonderen Beziehungen innerhalb der Band, durch die es überhaupt erst möglich ist solch intimen Momente mit den Fans zu teilen, steht dabei deutlich im Fokus und macht auch „Defrosted 2“ zum Muss für alle Fans der Eidgenossen. Hier stand eine Band auf der Bühne, die sich von den Schatten der Vergangenheit gelöst zu haben scheint und ihren Weg unbeirrt weiter geht.

 

 

Fazit: Wer „Defrosted“ mochte, kommt an „Defrosted 2“ nicht vorbei.

 

  1. Miss Me 4:39
  2. Out On My Own 4:29
  3. Bang 4:48
  4. Sweet Little Rock ‚N‘ Roller 4:41
  5. Beautiful 4:55
  6. Feel What I Feel 5:56
  7. Hush 6:21
  8. Remember It’s Me 4:15
  9. Stay With Me 4:59
  10. Tequila Symphony 5:16
  11. Mountain Mama 3:59
  12. Why 4:58
  13. C’est La Vie 3:19
  14. One Life One Soul 3:18
  15. Tell Me 3:46
  16. Starlight 5:26
  17. Sister Moon 3:59
  18. Right On 2:45
  19. Lift U Up4:39
  20. Heaven 6:10
  21. Anytime, Anywhere 7:17
  22. Smoke On The Water 6:34
  23. Bye Bye Caroline feat. Francis Ross (radio edit) 3:06
  24. What I Wouldn’t Give (Acoustic Version) 4:19

 

Label: Nuclear Blast

VÖ: 07.12.2018

Laufzeit: 113:54 Min.

Herkunft: Schweiz

Stil: Hardrock

Webseite: https://www.gotthard.com/

Facebook: https://www.facebook.com/Gotthard/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Joachim Schuette (D) – Chain Reaction

Joachim Schuette (D) – Chain Reaction

Nach drei Alben mit seiner Formation L.A. Sux veröffentlicht der in Hannover ansässige Studio-/Live-Gitarrist, Musiklehrer und Lehrbuchautor, Joachim Schuette in

Weiterlesen