Generation Axe (USA) – The Guitars That Destroyed The World: Live In China

Generation Axe (USA) – The Guitars That Destroyed The World: Live In China

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔04.Juli 2019
Generation Axe (USA) – The Guitars That Destroyed The World: Live In China

Generation Axe ist ein Projekt, das von Steve Vai, einem der wohl weltweit einflussreichsten Gitarristen, 2016 gegründet wurde. Zusammen mit Yngwie Malmsteen, Nuno Bettencourt, Zakk Wylde und Tosin Abasi hat er eine schlagkräftige Truppe aufgestellt, die das G3-Ding fast ad absurdum führt. Noch mehr Gitarre geht (fast) nicht mehr. Als ob das G3-Projekt nicht schon genug Ansporn für so manchen Jungspund an der Gitarre gewesen wäre, wird hier so ziemlich jedem einigermaßen begnadeten Flitzefinger deutlich vor Augen, äh Ohren natürlich, geführt, dass es in den Olymp wohl doch noch ein langer Weg ist.

Manches ist sicher selbst für Gitarrenfreaks starker Tobak, denn was hier an Soli und Sounds aufgefahren wird, bedarf schon eines mutigen Hörers. Doch im Gegensatz zum G3 gibt es hier keine Solo-Shows der beteiligten Akteure, sondern viel mehr ein Bandkonzept, dass die verschiedenen Musiker mehr zusammenrücken lässt. Steve Vai dazu: „Die Idee bestand darin, eine übergangslose Show mit einer Backing-Band und fünf gestandenen und eindrucksvollen Gitarristen zu schaffen, dabei sollten in verschiedenen Konfigurationen sowohl Solo-Songs performt werden als auch gemeinsame Kompositionen voll großartig orchestrierter Gitarren-Extravaganz entstehen.“ Das ist dann letztlich auch genau das, was der Hörer hier bekommt. Dass es sich dabei häufig um Coversongs handelt, spielt nur am Rande eine Rolle. Wichtiger ist, dass das Konzept aufzugehen scheint, wie die Shows im Jahr 2017 und in November/Dezember 2018 bewiesen. Die CD bzw. Doppel-LP beinhaltet eine bunte Zusammenstellung von Mitschnitten, die während dieser Touren entstanden sind und bieten einen prima Einstieg in die Welt der Flitzefinger, bei der selbst Yngwie Malmsteen nicht nach drei Minuten anfängt zu nerven. Er zeigt hier viel mehr, dass auch er sein mächtig ausgeprägtes Ego mal in den Dienst des Guten stellen kann und sich nicht ständig in den Vordergrund spielen muss. Chapeau!

 

Fazit: Ein Album, das zwar vorrangig wohl nur Gitarristen ansprechen dürfte. Aber auch für gitarrenverrückte Fans ist das Album etwas besonderes.

  1. Foreplay (Generation Axe)
  2. Tempting Time (Tosin Abasi)
  3. Physical Education (Tosin Abasi & Nuno Bettencourt)
  4. A Side Of Mash (Nuno Bettencourt)
  5. Sideways (Nuno Bettencourt)
  6. Whipping Post (Zakk Wylde)
  7. Bad Horsie (Steve Vai)
  8. Valhalla/Baroque n Roll/Overture/From A Thousand Cuts/Arpeggios from Hell/Far Beyond The Sun (Yngwie Malmsteen)
  9. Black Star (Yngwie Malmsteen)
  10. Frankenstein (Steve Vai, Zakk Wylde, Nuno Bettencourt, Tosin Abasi)
  11. Highway Star (Generation Axe)

 

Label: earMusic

VÖ: 28.06.2019

Laufzeit: 79:16 Min.

Herkunft: USA

Stil: Hardrock/Metal

Webseite: http://generationaxe.com/

Facebook: https://www.facebook.com/generationaxetour/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

KYLES TOLONE (DE) – Low Spirits & Fireworks

KYLES TOLONE (DE) – Low Spirits & Fireworks

Ein Album mit "Wow"-Effekt für mich, denn die bereits 2012 gegründeten Göttinger Kyles Tolone waren mir bis dato absolut unbekannt.

Weiterlesen