Flying Circus (D) – 1968

Flying Circus (D) – 1968

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔11.April 2020
Flying Circus (D) – 1968

Seit Ende 1989 besteht die Grevenbroicher Formation Flying Circus bereits. Auf fünf Studio-Alben können die Progger dabei zurückblicken. Mit „1968“ haben sie nun ein Album erschaffen, dass sich ganz dem Titel entsprechend mit eben jenem geschichtsträchtigen Jahr beschäftigt.

So werden etwa Vorkommnisse in Städten wie Paris, Prag, Berlin, Wien, Derry, My Lai (Vietnam), Memphis und New York in gleichnamigen Tracks musikalisch beleuchtet. Die Herausforderung, die komplexen Ereignisse von 1968 mit Mitteln der Rockmusik umzusetzen, meistert die Band durch ihre große gestalterische Kraft spielend und findet so adäquate, mitreißende und manchmal überraschende musikalische Ausdrucksformen für Studentendemos, verschiedene Attentate, ein Massaker im Vietnamkrieg oder auch die Vorboten der „Troubles“ in Nordirland. Dazu passt auch hervorragend, dass „1968“ in Stommeln in dem Studio von Dieter Dierks aufgenommen wurde, das ja ohnehin einen Bezug zu frühsiebziger Kultalben hat. Doch wer nun ein angestaubtes Album erwartet, dass sich auch musikalisch in dieser Zeit bewegt, sieht sich getäuscht. Die Produktion ist zeitgemäß, baut auch ordentlich Druck auf und kann darüber hinaus mit einer herrlichen Transparenz glänzen. Neben dem für Flying Circus typischen Wechsel zwischen Hardrock und Prog-Rock, finden sich auch immer wieder leichte Folkelemente, die vor allem durch das Einbeziehen der Geige eine gewisse Tiefe erhalten. „1968“ ist sicherlich nicht einfach, was alleine schon aufgrund der gewählten Thematik klar sein sollte. Doch die Songs entwickeln trotz der inhaltlichen Tragik auch immer wieder eine positive Grundstimmung, die sich wie ein roter Faden durch das Album zieht. Für Freunde der progressiven Klänge, die sich darüber hinaus auch mit einer geschichtlichen Aufarbeitung beschäftigen wollen, dürfte „1968“ ein gefundenes Fressen sein.

 

Fazit: Die progressive Aufarbeitung eines geschichtsträchtigen Jahres, die es in sich hat.

  1. Paris
  2. New York
  3. Prague
  4. Derry
  5. The Hopes We Had (In 1968)
  6. My Lai
  7. Memphis
  8. Vienna
  9. Berlin
  10. The Hopes We Had (Reprise)

 

Label: Fastball Music

VÖ: 27.03.2020

Laufzeit: 47:31 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Prog Rock

Webseite: https://www.flying-circus.com/

Facebook: https://www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/FLYING-CIRCUS-117944154951115/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen