ETHERNITY (BEL) – The Human Race Extinction

ETHERNITY (BEL) – The Human Race Extinction

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔05.Oktober 2018
ETHERNITY (BEL) – The Human Race Extinction

Bereits 2000, gründete die Familie Spreutels die Band Ethernity, veröffentlichte mehrere Demos sowie auch schon 1 Album. Familie? Ja, bestehend aus den Brüdern Julien und Nicolas sowie dem Cousin Francois, wurden noch weitere talentierte Musiker an Bord geholt um sich ganz dem Metal mit leicht progressiver Note zu widmen. Erinnerungen an Ayreon´sche Glanztaten weckend, erinnert der Band-eigene Sound hier und da auch an eine etwas düstere Version von Epica, ohne sich irgendwelchen Nachahmerrufen stellen zu müssen. Mit dem bärenstarken Album „The Human Race Extinction“ sind die Dame und die Herren aus Belgien dann verdient bei AFM Records gelandet und bekommen nun auch endlich international die Bühne geboten, welche ihnen gebührt. Das Album geht nicht wirklich in einen Rutsch durch; es will gehört, verstanden, genossen werden. Manch ein Song entfaltet seine ganze Pracht erst nach dem 2. oder 3. Durchlauf, ohne ihn davor wegen Desinteresse weggeskippt zu haben denn was Ethernity hier liefern, hat nix mit Underground, 2. Liga oder ähnlichem zu tun. „The Human Race Extinction“ bietet metalverwöhnten Ohren gut durchdachte Arrangements, Unterhaltung, Abwechslung…und lässt durch diese Kombination Bilder malen. Je öfter gehört, umso deutlicher werden die Zeichungen im Kopf. Das bei dem Songwriting auch nur ein glasklarer Sound funktioniert, war allen Beteiligten klar und wurde auch zum Glück so realisiert.

Fazit: Mit Anneke van Giersbergen´s Vuur in diesem Jahr ein weiteres Highlight, nicht nur was female-fronted Prog-Power-Metal betrifft! Auch sonst bringen Ethernity frische Sounds & Farben in die Welt!

Tracklist:

1. Initialization
2. The Human Race Extinction
3. Mechanical Life
4. Grey Skies
5. Beyond Dread
6. Artificial Souls
7. Redefined
8. Rise of Droids
9. Mark of the Enemy
10. The Prototype
11. Not the End
12. Warmth of Hope
13. Chaos Architect
14. Indestructible

Line-Up:

Julie Colin – Vocals

Julien Spreutels – Keyboards

Nicolas Spreutels – Drums

Francesco Mattei – Lead Guitar

François Spreutels – Bass

Thomas Henry – Guitar

VÖ: 14.09.2018

Label: AFM Records

Spielzeit: 70:55 Min.

Herkunft: Belgien

Genre: Metal, Progressive Metal, Power Metal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/ethernityband/

HP – http://www.ethernity.be/

Youtube:

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Le Mur – Exorta

Le Mur – Exorta

Le Mur (DE) „Exorta“ VÖ: 01.10.2018 Laufzeit: 47:09 Min. Label: Eigenproduktion/Clostridium Records Reviewverfasserin: IlonA Besser, als Le Mur ihre Musik selbst betiteln, kann man es

Weiterlesen