EDENBRIDGE (AUT) – Dynamind

EDENBRIDGE (AUT) – Dynamind

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.Oktober 2019
EDENBRIDGE (AUT) – Dynamind

Ich gebe es zu: die letzten beiden Alben der Österreicher sind mir hart durch die Lappen gegangen, irgendwie an mir vorbeigegangen. Deshalb fällt mir auf dem inzwischen 10. Album von Edenbridge auf, dass man versucht, sich deutlich vom Pomp und Bombast zu lösen, um mehr Heavyness durch mehr Riffs, etc. zu erreichen. Das gelingt auf „Dynamind“ immer noch nur partiell, dafür aber wuchtig! Dabei entsteht das Gefühl, dass die Band noch nicht so ganz den richtigen Schlüssel zur Verbindung eigene musikalische Vergangenheit -> Wunschsound gefunden hat, aber hart dran arbeitet. Das widerum hört man dem Album durchgängig an, was es auch mehr als nur hörenswert macht, denn dadurch entsteht eine interessante Abwechslung, die „Dynamind“ weitere Pluspunkte einbringt. Zwar immer noch im Rahmen des bekannten Edenbridge Sound, aber frisch mit einer bis dato nicht dagewesenen Leichtigkeit. Und dass die Musiker allesamt ihr Handwerk verstehen, muss nach 21 Dienstjahren nicht mehr erwähnt werden.

Fazit: Weit entfernt vom „Trällerelsen Metal“, hauen Edenbridge mit „Dynamind“ (sehr schönes Wortspiel!) mächtig auf´s Pfund und sollten auch zurecht die Lorbeeren für ihre Arbeit ernten. Nicht nur für Symphonic Metal empfehlenswert! Jetzt werde ich mir doch nochmal die letzten beiden Alben vorknüpfen…

„Dynamind“ erscheint auch als Digipack mit dem kompletten Album als instrumental, aber wer will auf Frau Edelsbachers Stimme verzichten? Zudem gibt es das gute Stück auch auf Vinyl und in einer rar gesäten Box mit div. Gimmicks…

Tracklist:

01. The Memory Hunter
02. Live And Let Go
03. Where Oceans Collide
04. On The Other Side
05. All Our Yesterdays
06. The Edge Of Your World
07. Tauerngold
08. What Dreams May Come
09. The Last Of His Kind
10. Dynamind

Line-Up:

Sabine Edelsbacher – Lead Vocals
Lanvall – Lead- & Rhythm Guitars, Bass, 6 & 12 String Acoustic Guitars, Piano, Keyboards, Orchestration, Hammered Dulcimer, Kacapi, Bouzouki, Mandolin
Dominik Sebastian – Lead- & Rhythm Guitars
Johannes Jungreithmeier – Drums
Stefan Gimpl – Bass

VÖ: 25-10-2019

Label: Steamhammer / SPV

Herkunft: Österreich

Spielzeit: 55:29 Min.

Genre: Metal, Melodic Metal, Symphonic Metal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/EdenbridgeOfficial/

HP – https://www.edenbridge.org/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

WARDRUNA – „Kvitravn“

WARDRUNA – „Kvitravn“

WARDRUNA - "Kvitravn" Genre: So klingt die reine Seele der Natur - mystisch, schamanisch, seelenumarmend Einar Selvik hat mit WARDRUNA sein Sprachrohr

Weiterlesen