Dudley Taft (USA) – Cosmic Radio

Dudley Taft (USA) – Cosmic Radio

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔12.Oktober 2020
Dudley Taft (USA) – Cosmic Radio

Gerade einmal ein knappes Jahr ist es her, dass mit „Simple Life“ ein neues Werk des Blues Rockers erschien. Doch die derzeit grasierende Pandemie machte es ihm möglich mehr Zeit in das Songwriting zu investieren, anstatt faul auf dem Sofa abzuhängen. So kommt nun also mit „Cosmic Radio“ der neueste Streich des Bartträgers auf den Markt.

Wer Dudley Tat kennt, weiß was ihn erwartet: dreckiger, rauer Blues, der sich auch für eine zünftige Party mit Gleichgesinnten bestens eignet. Doch man sollte dabei nie außer acht lassen, dass der Mann nicht nur ein ganz ausgezeichnter Songwriter ist, sondern darüber hinaus auch noch bestens weiß mit der Six String umzugehen. Der letzte Output war zwar ein wenig entfernt von seinem einst eingeschlagenen Pfad des Blues Rock, hatte vor allem eine recht popaffine Schlagseite zu bieten. Die schimmert auch hier immer mal wieder durch, doch in seiner Gänze hat Taft wieder den Schritt zurück gewagt, klingt diesmal wieder deutlich mehr im Blues verhaftet als zuvor. Natürlich hat auch der Pop seine Daseinsberechtigung auf dem Album, findet er doch in dem Duett mit seiner Tochter Ashley Charmae in dem wunderbaren „Relentless“ statt. Es ist vor allem die Intensität mit der Taft und seine Mitstreiter Kasey Williams (Bass) und Walfredo Reyes Jr. (Drums) dabei vorgehen, die jedem Song den nötigen Punch und Ausdruck verleihen und den rauen Gesang von Taft unterstützen. Ein Beweis für diese Intensität dürfte mit Sicherheit das herrlich lässige „The End Of The Blues“ sein, dass mit seiner unaufdringlichen Vorgehensweise direkt im Hirn und den Beinen ankommt. Als absoluter Kracher entpuppt sich dann das ungemein schleppende „All For One“, das in seiner Langsamkeit fast schon in doomige Gefilde abdriftet. So bietet „Cosmic Radio“ eine ausgezeichnete Mischung aus brachialen Bluesnummern und dem bereits erwähnten Pop und sollte damit für jeden Fan der härteren Gangart im Blues eine dicke Empfehlung sein.

Fazit: Erneut hat Taft den Spagat zwischen Eingängigkeit und hartem Blues gewagt und hat dabei mehr als gewonnen.

  1. Cosmic Radio
  2. Left In The Dust
  3. The Devil
  4. Goin‘ Away Baby
  5. One In A Billion
  6. The End Of The Blues
  7. Relentless
  8. Fly With Me
  9. Hey Hey Hey
  10. All For One
  11. I’m A Believer
  12. I Will Always Love You

Label: American Blues Artist Group

VÖ: 02.10.2020

Laufzeit: 55:05 Min.

Herkunft: USA

Stil: Blues Rock

Webseite: https://www.dudleytaft.com/

Facebook: https://www.facebook.com/DudleyTaftFanPage

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

KATAKLYSM – Unconquered

KATAKLYSM – Unconquered

KATAKLYSM (CAN) "Unconquered"VÖ: 25.09.20Genre: Death MetalLabel: Nuclear Blast Gut zwei Jahre nach "Meditations" greifen die Herren erneut an und ballern los.

Weiterlesen